Weiterhin großes Interesse an den Jagdhornbläserseminaren des BJV

Am letzten Januarwochenende, vom 31.01. – 02.02.2020, trafen sich um die 90 Jagdhornbläserinnen und -bläser auf Einladung des Kompetenzteams in Beilngries-Leising im AGB Tagungszentrum zum Es-Horn Seminar. Die Veranstaltung startete am Freitagabend mit der normalen Gruppenarbeit und den Schwerpunktthemen „Digitalisierung im Bläserwesen“ und „Stopftechnik“.

Am Samstag wurde „Einzelarbeit“ für besonders Interessierte angeboten, die jeweils für 30 min. unter professioneller Anleitung ihre Schwächen verbessern konnten. Parallel wurde von 9 Uhr morgens bis 21 Uhr am Abend, mit diversen Pausen, in 7 Gruppen verschiedener Schwierigkeitslevel von „Anfänger“ bis „Konzertante Musik“ unterrichtet.

Am Samstagabend konnte wieder das Thema „Böhmische Jagdmusik“ unter der bewährten Anleitung von Dr. Petr Vacek aus Prag angeboten werden. Den Abschluss bildete am Sonntagmittag ein Konzert, das aufgrund des Wetters im Foyer der Akademie stattfinden musste.

Vier Wochen später, vom 28.02. – 01.03.2020, fand wieder im Tagungszentrum in Leising das Seminar für B-Hörner statt. Hierzu waren rund 185 Teilnehmer angereist, um sich gemeinschaftlich fortzubilden.

Am Freitagabend wurde neben dem Thema „Digitalisierung“ das Schwerpunktthema „Stücke in B-Parforce“ angeboten. Samstags wurde ganztägig „Einzelarbeit“ durchgeführt und es war aufgrund der großen Teilnehmerzahl notwendig in 9 Gruppen zu unterrichten. Am Abend konnten zusätzlich die Schwerpunktthemen „Jagdsignale für den Wettbewerb“ und „Böhmische Jagdmusik“ gewählt werden. Den Abschluss am Sonntag bildete dieses Mal bei gutem Wetter mit Sonnenschein das Konzert im Vorhof der Akademie, wozu Präsidiumsmitglied Elena Loderer die Teilnehmer begrüßen konnte.

Beide Seminare standen im engen Zusammenhang mit dem bevorstehenden Landesbläserwettbewerb am 20. Juni 2020 in Kaufbeuren. Es wurden vorrangig die Wahlpflichtstücke und Pflichtstücke bzw. Signale vermittelt, aber auch andere Stücke mit teils ungewohnten Rhythmen angeboten.

Es hat uns besonders gefreut, dass wieder zahlreiche Anfänger unter den vielen Teilnehmern waren.

So konnten 7 Anfänger bei den Es-Hörnern und 12 Anfänger in B begrüßt werden.

Die abendliche Geselligkeit im Bistro der Akademie kam auch nicht zu kurz, hierbei wurde fleißig musiziert und gesungen.

Dass unsere bayerischen Seminare mittlerweile über die Grenzen hinaus bekannt sind, ist uns nicht ganz unbekannt. So konnten wir wieder zahlreiche Gäste aus Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Tschechien, der Schweiz und auch aus den USA verzeichnen.

Besonders gefreut haben wir uns über den wiederholten Besuch der beiden Funktionäre im Tschechischen Jagdverband, Petr Seplavy und Dr. Petr Vacek. Mit ihnen hat sich in der letzten Zeit eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Jagdhornbläserebene entwickelt.

Herzlichen Dank an alle Dozenten die bei den Seminaren im Einsatz waren:

Bauer Beate (B)

Bäuml Hubert (Es)

Hart Frank (B)

Hochrein Wolfgang (B)

Kohl Dietmar (Es)

Maillinger Ute (B/Es)

Müller Roland Dr. (B)

Polauf Michael (B/Es)

Prebeck Wolfgang (B/Es)

Proske Reinhard Dr. (Es)

Rohleder Klaus (B/Es)

Roske Edgar (B/Es)

Vacek Petr Dr. (B/Es)

Welsch Michael Dr. (B/Es)

Zirkelbach Thomas (B/Es)

T. Z.

Bilder der Veranstaltung gibt es in der Bildergalerie

Ansprechpartner für Pressefragen

Thomas Schreder, Pressesprecher
Tel. 089 / 990 234 77
E-Mail: t.schreder@jagd-bayern.de

Dr. Gertrud Helm, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Tel. 089 / 990 234 38
E-Mail: gertrud.helm@jagd-bayern.de

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm