Natur erleben und begreifen

Fitness-Programm für die Umweltbildung


Bild: Dirk Waltmann
Eineinhalb Tage lang haben sich 20 Jägerinnen und Jäger aus ganz Bayern in der „Filzenklas“ der Familie Daxenbichler in Tuntenhausen getroffen. Der BJV hat zur Fortbildung für  „Natur erleben und begreifen“ eingeladen, organisiert von BJV-Referent für Umweltbildung, Dirk Waltmann. Der Naturpädagoge, Jäger und Ausbilder von Berufsjägern Jens Hepper konnte die Teilnehmer für eine wildbezogene Umweltbildung in Theorie und Praxis begeistern. Auch die Erlebnispädagogik kam nicht zu kurz. Jens Hepper und Dirk Waltmann nahmen die Teilnehmer natürlich auch mit in den Wald. Dort trainierten alle mit viel Spaß soziale Kompetenzen, Sinneswahrnehmung und Bewegung in der Praxis. Mit einem soliden Paket an Wissen und tollen Ideen für die Umsetzung sind die Teilnehmer nun gut gerüstet für ihre Umweltbildungsaktionen zuhause in den Kreisgruppen.  Schließlich ist die Umweltbildungsarbeit der Jäger ein wichtiges Element der Öffentlichkeitsarbeit. Wir wollen nicht nur Wildtiere vorstellen, sondern vor allem Kindern spielerisch praktisches Alltagswissen zu Natur, Landwirtschaft und Wildtieren vermitteln.

Hände auf Gamsdecke - Foto: Dirk Waltmann/BJV

Spaß und Freude im „grünen Klassenzimmer“

Die Initiative des Bayerischen Jagdverbandes basiert auf der 1991 vom Deutschen Jagdverband vorgestellten Umweltbildungsarbeit „Lernort Natur“.

Das Angebot: Natur- und Umweltbildung vor allem für Kindergarten- und Schulkinder in Ergänzung zum Unterricht in den unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen.

Die mehrstündigen Veranstaltungen finden überwiegend an einem geeigneten Ort statt, zumeist im Wald und/oder Feld. Kinder und Jugendliche werden alters- und schulstufengerecht auf ihrer Entdeckungsreise in der heimischen Natur begleitet: Fühle die Rinde eines Baumes, rieche das Laub, höre das Gezwitscher der Vögel, erkenne Tierspuren und Wildtiere. Während des Unterrichts „im grünen Klassenzimmer“ lernt man die Schönheit unserer Umwelt oder auch Wildtiere kennen und auch begreifen, dass der Schutz der biologischen Vielfalt uns alle betrifft.

Mit einer Kombination aus Abenteuer, Erlebnis, Spielen, Bauen und Wissensvermittlung setzen wir vom BJV uns und all die ehrenamtlich tätigen Jägerinnen und Jägern bayernweit in den Kreisgruppen mit großem Engagement für dieses Ziel ein. Immer wieder kommt es bei solchen Ausflügen in die Natur zu einem Zusammentreffen mit Jagdhundeführern, Jagdhornbläsern, einem Falkner oder Imker. Vielfältig kann das Programm gestaltet werden.

Wieso können Jäger Naturpädagogik?

Natur fühlen und erleben, Foto: Dirk Waltmann, BJV

Wer Jäger werden will, muss eine intensive Ausbildung absolvieren. Dabei wird ein umfangreiches Wissen über Tiere und Pflanzen, Wald und Landwirtschaft, Naturschutz und nachhaltige Nutzung erlernt. Weil Jäger in und mit der Natur leben, begeistern sie sich dafür. Ihre Begeisterung geben Sie Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen gerne weiter. Sie vermitteln die Bedeutung der Natur, deren Schutz, die Zusammenhänge und deren nachhaltige Nutzung, auch durch die Jagd, und stellen Wildtiere vor.

 

 

Anleitung zur Planung, Durchführung und Nachbearbeitung einer Wiesenrallye

(11 Seiten mit Tipps zur Organisation der Rallye, Vorschläge zu den Aktionen, praktische Vorlagen, etc.)

Anleitung Wiesenrallye

Anleitung zur Planung, Durchführung und Nachbearbeitung einer Waldrallye

(20 Seiten mit Tipps zur Organisation der Rallye, Vorschläge zu den Aktionen, praktische Vorlagen, etc.)

Anleitung Waldrallye

Unterrichtsstunde Wald

(Allgemeines zum Lebensraum Wald in Form einer Unterrichtsstunde f. die 3. Klasse Grundschule)

Unterrichtsstunde Wald

Informationen zu Tieren und Pflanzen des Waldes

Tiere des Waldes

Naseweis

Das Rätsel Wald-Naseweis beschreibt sechs Tiere des Waldes

Naseweis

Pflanzen des Waldes

(17 Folien PowerPoint-Präsentation)

Pflanzen des Waldes

Tiere des Waldes

(14 Folien PowerPoint-Präsentation)

Tiere des Waldes

Unterrichtsstunde Lebensraum Wald

(15 Folien PowerPoint-Präsentation)

Unterricht Wald