Wir im Bayerischen Jagdverband

Jagd ist angewandter Naturschutz

Der Bayerische Jagdverband (BJV) ist die politische Vertretung der bayerischen Jägerinnen und Jäger. Er ist der Dachverband für rund 160 Kreisgruppen und Jägervereine mit rund 50.000 Mitgliedern, für den Bund Bayerischer Berufsjäger, den Bund Bayerischer Jagdaufseher, den Deutschen Falkenorden (DFO) Landesverband Bayern, den Bayerischen Beizjägerverband Landesverband Bayern und der International Hunters Bavaria e.V.

Gegründet am 26. November 1949 setzt sich der BJV seit 70 Jahren für die heimischen Wildtiere und den Natur- und Artenschutz ein.

BJV – für Wild und Natur

Der BJV ist ein anerkannter Naturschutzverband. Das heißt, er wird bei allen öffentlichen naturschutzrelevanten Verfahren gehört und um Stellungnahmen gebeten. Die Aufgaben des Bayerischen Jagdverbandes sind breit gefächert: An erster Stelle steht die politische Arbeit für die Jagd und die Jäger in Bayern. Darüber hinaus kümmert sich der Jagdverband um angewandte Forschungsprojekte, um eine praxisgerechte Aus- und Weiterbildung der Jäger, um eine Rechtsberatung, um die Ausbildung von Jagdhunden, um außerschulische Umweltbildung, um Artenschutzprojekte und Artenhilfsprogramme sowie die Förderung des Schießwesens, um jagdliches Brauchtum und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr zu den Zielen und den Aufgaben lesen Sie auch in der BJV-Satzung.

Das Präsidium des BJV ist das oberste Entscheidungsgremium und arbeitet ehrenamtlich. Es trifft sich alle vier Wochen und legt die strategische Grundlage für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Jagd und des Naturschutzes. Präsident des BJV ist Prof. Dr. Jürgen Vocke, Vizepräsident Thomas Schreder und Schatzmeisterin Mechtild Michaela Maurer. Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Reddemann leitet das Team in der Landesgeschäftsstelle in Feldkirchen und den weiteren Standorten Wunsiedel und Mauth.

Beratende Funktionen zu allen wichtigen Teilthemen der Jagd übernehmen die BJV-Ausschüsse mit ihren ehrenamtlich tätigen Mitgliedern und eingerichtete Arbeitskreise. Diese tagen mehrmals im Jahr.

Der Landesausschuss wird sowohl vom Präsidium berufen als auch von den BJV-Delegierten gewählt und setzt sich aus Vertretern aus Politik, Kirche und Gesellschaft zusammen. Der Landesausschuss ist wichtiger Impulsgeber für die strategische Zielsetzung des Verbandes.

Wir alle setzen uns ein für unsere heimischen Wildtiere und die Natur!