Landesbläserwettbewerb 2014

Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2014 in Günzburg

Der 28. Bayerische Landeswettbewerb im Jagdhornblasen fand 2014 in Günzburg statt.
Dichtes Gedränge herrschte beim abendlichen Abschlusskonzert auf dem Marktplatz am Guntiabrunnen in Grünzburg. Prof. Dr. Jürgen Vocke, Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, bedankte sich bei den Teilnehmern.

Landessieger in der Gruppe A wurden die Bläser von St. Hubertus aus Mainburg gefolgt von Günzburg. In der Gruppe B eroberten die Bläser aus Königshofen Platz 1 gefolgt von Füssen und Auerbach. Gruppe Es: Die Oberpfälzer Parforcehornbläser überzeugten die Jury auch in diesem Jahr mit ihrem Können. In der Gruppe G siegte Rhön Bad Neustadt gefolgt von Landshut, Erding und Schweinfurt.

Sechs Quartette nahmen an der Wertung teil. Platz 1 errangen die Schweizer, das Quartett Weiherweid St. Gallen, knapp vor St. Coloman Ammergebirge. Auf den weiteren Plätzen folgten Griesbach, Nabburg, Hubertus Borken-Bocholt und Corni di Egra.

Siegergruppen beim Landesbläserwettbewerb 2014 in Günzburg

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm