Bläserseminare 2017

Bläserseminare 2017

Die beiden Bläserseminare im Januar 2017 stellten wiederum eine Herausforderung für das BJV-Bläserteam  dar. Die zahlreichen Teilnehmer  wurden in  insgesamt 18 Gruppen,  davon 5 Anfängergruppen plus 10 Schwerpunktthemen unterrichtet.
Selbstverständlich war auch wieder „Einzelarbeit“  mit individueller Technikschulung im Angebot.

21 Referenten waren 2017 im Einsatz:
Prof. Peter Damm, Vroni Hümpfer, Dietmar Kohl,  Hendrik Wächter und Leszek Waskowski standen als studierte Musiker genauso zur Verfügung.

Unterstützt wurde das BJV-Bläserteam auch von zahlreichen Hornmeistern und Gruppenleitern.

Teilweise bei beiden Seminaren waren Beate Bauer, Hubert Bäuml, Markus Bäuml, Simon Hochrein, Wolfgang Hochrein, Reiner Kloss, Peter Kopetz, Eckhard Magdeburg, Ute Maillinger, Dr. Roland Müller, Michael Polauf, Wolfgang Prebeck, Johann Vogt, Hannelore Weißmann, Dr. Michael Welsch und Thomas Zirkelbach im Einsatz.

Ein herzlicher Dank allen Referenten , die mit viel Einfühlungsvermögen und hoher fachlicher Kompetenz zur Verfügung standen.

Der BJV hat zwischenzeitlich von etlichen Komponisten urheberrechtlich freie Noten bekommen. Ziel der Seminare ist somit auch, neben der Schulung von Technik und dem gegenseitigen Austausch, neue Stücke kennen zu lernen. Das Organisations- und Kompetenzteam Bläserwesen des BJV weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Kopieren von Noten generell untersagt ist.

Eine Ausnahme hierfür sind u. a. die Noten, die auf der Homepage des BJV unter www.jagd-bayern.de/Jagdhornblaeser veröffentlicht sind. Der BJV unterstützt seine Bläsergruppen nicht nur durch die Übernahme der Gema-Gebühren,  sondern bezuschusst als einziger Landesjagdverband in der BRD auch die Anschaffung von Hörnern, Mundstücken und Notenmaterial.

Der Besuch der Bläserseminare ist für BJV-Mitglieder ebenfalls –  wie auch für Mitglieder anderer Landesjagdverbände – gebührenfrei.  Es fallen lediglich Kosten für Unterkunft und Verpflegung an. So konnte das zuständige Präsidiumsmitglied Jürgen Weißmann in diesem Jahr neben Bläsern aus ganz Bayern auch Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg herzlich willkommen heißen.

Im Zusammenhang mit freien Noten bedankt sich das BJV-Bläserteam bei Eckhard Magdeburg von der Horngesellschaft Bayern. E. Magdeburg hat gegen eine freiwillige Spende zu Gunsten des Hospizvereins Dinkelsbühl zahlreiche Noten sowohl in „B“ wie auch in „Es“ für die Bläser des BJV  freigegeben.

Hannelore Weißmann

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm