Wildes Leben auf dem Feld und im Wasser

Der Bayerische Jagdverband (BJV) hat gemeinsam mit dem Landesfischereiverband Bayern auch heuer wieder den Schulkalender „Wald, Wild und Wasser“ herausgegeben . Mit der Förderung durch das Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durch die Jagdabgabe wird der Kalender in einer jährlichen Auflage von 16.000 Stück kostenlos in allen dritten und vierten Klassen Bayerns verteilt. Damit hat der Kalender schon Millionen von Kindern erreicht. Eine wahre Erfolgsgeschichte im Bereich der Umweltbildung, die seit über 30 Jahren der Zusammenarbeit von Jägern, Fischern und Lehrern zu verdanken ist.

Ein Stück Natur im Klassenzimmer

Beeindruckende Tierfotos und lehrreiche Geschichten bringen spannende Naturereignisse ins Klassenzimmer. So erfahren die Kinder, warum die Wiesenhummelkönigin schon im August auf die Suche nach einem Winterquartier geht, wie sich Rebhuhn-Eltern die Betreuung ihrer bis zu 15 Küken gleichberechtigt teilen oder warum sich der Steinbeisser gerne bis zum Kopf in den Sand eingräbt. Der Schulkalender ist seit Jahren eine gefragte Unterrichtshilfe an bayerischen Schulen. Für Thomas Schreder, Vizepräsident des Bayerischen Jagdverbandes und Biologe ist der Schulkalender eine Möglichkeit, die Kinder für die Tiere in Feld, Wald und Wasser zu interessieren: „Die Kinder sehen den Kalender ein ganzes Jahr lang in der Klasse hängen, sie werden damit im Unterricht konfrontiert, können sich so alles einprägen und lernen ihre heimische Natur, die Tiere in der Feldflur und die Bewohner der Gewässer. kennen.“

Vier Monatsbilder zeigen Fische mit klangvollen Namen wie das Moderlieschen, den Steinbeißer, den Aitel oder die Karausche. Acht Monatsbilder entführen in die Feldflur auf Entdeckungsreise entlang von Hecken und Wassergräben, Feldrainen und Wegrändern, auf Wiesen, in Brachland-Streifen und Wildäckern. Dort wohnen Rebhuhn und Neuntöter, Wiesenweihe und Iltis, Feldhase und Feldhamster und die Wiesenhummel. Das Wildschwein zieht mit seiner Familie durch den Auwald und die Rehgeiß hat es mit ihrem Nachwuchs sogar auf die Titelseite des Kalenders geschafft. Thomas Schreder: „Die schönen Bilder erklären den Kindern auf spielerische Weise, was es für Tiere gibt und wie wichtig es ist, die Tiere in Feld und Wasser zu schützen.“

Jahresthema 2021: Tiere in der Feldflur
2021 dreht sich alles um Tiere, die in unserer Feldflur leben, zwischen Mais- und Getreidefeldern, Rüben und Raps. Sie müssen mit den Bedingungen der modernen Landwirtschaft zurechtkommen und brauchen artgerechte Lebensräume zwischen den Feldern, wie Hecken und Feldraine, Brachflächen oder bewachsene Feldwege.

Mach-Mit Aktionen: Malen, Rätseln und Gewinnen!
Auf der Rückseite der Bildmotive hat der bekannte Jagdmaler Dr. Jörg Mangold Malvorlagen erstellt, damit die Kinder sich selbst mit dem Malstift versuchen können

Wie jedes Jahr gibt es auch 2021 wieder zwei tolle „Mach-Mit Aktionen“. Die Schülerinnen und Schüler dürfen dazu die abgebildeten Wildtiere und Fische in ihrem natürlichen Lebensraum malen und/oder auf den Rückseiten der Monate Oktober und November tierische Rätsel lösen.

 

Pressemitteilung_Schulkalender 2021

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm