„Wilde“ Kunstwerke aus Kinderhand – der BJV-Malwettbewerb 2018

b6a8695412

Rund 150 Kinder im DeutschenJagd- und Fischereimuseum zeigen malerische Bilder zum Thema „Wandernde Tierarten“

Rund 150 Kinder sind am Freitag, den 13. Juli nach München ins Deutsche Jagd- und Fischereimuseum gekommen und haben ihre malerischen Bilder zum Thema „Wandernde Tierarten“ hergezeigt. Der BJV und der Landesfischereiverband Bayern haben die Schulkindereingeladen, um die Sieger der Mach-Mit-Aktion des Schulkalenders „Wald, Wild, Wasser“ zu küren. Prominente Schirmherrin der Veranstaltung: Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner.

Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum in der Münchner Innenstadt wird einen Tag lang zur Galerie malerischer Kunstwerke. Tausende von Schulkindern aus ganz Bayern haben sich mit Pinsel und Buntstift auf die Pirsch nach wandernden Tierarten gemacht. Gemeinsam mit dem Landesfischereiverband Bayern kürte der Bayerische Jagdverband (BJV) heuer zum 29. Mal die Sieger des BJV-Malwettbewerbs – der traditionellen Mach-Mit-Aktion des Schulkalenders „Wald, Wild Wasser“.

Umweltbildung mit Wasserfarben und Malstift

Mit der Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten wurde der Kalender – dieses Jahr unter dem Motto „Wandernde Tierarten“ – wieder in einer Auflage von 16.000 Stück kostenlos in allen dritten und vierten Klassen Bayerns verteilt. Damit konnten bisher insgesamt rund 9 Millionen Kinder erreicht werden. Eine wahre Erfolgsgeschichte im Bereich Umweltbildung.

The Winner is…..

Die Lieblingsmotive der Kinder waren heuer der Wolf, der Mink und das Wildschwein. Abgeräumt haben vor allem die Schüler aus Niederbayern. So wurden gleich drei Klassen aus dem Landkreis Deggendorf ausgezeichnet, die Klasse 3c der Grundschule Altenmarkt, Osterhofen (Gewinnerin: Hannah Weinberger mit Seeforelle), die Klassen 3 und 4 der Grundschule Buchhofen (Gewinnerinnen: Gloria Kröll mit Wiedehopf und Lena Weber mit Wolf) und die Klasse 4a der Grundschule St. Martin in Deggendorf (Gewinnerin: Karina Russmann mit Mink). Preiswürdig war auch die Klasse G 4 der Grundschule Ritter Tuschl in Vilshofen im Landkreis Passau (Gewinnerin: Dafina Hadzija mit Forelle). Preise gingen auch an zwei Schulklassen aus der Oberpfalz, an die Klasse 3b der Grundschule Dr.-Heinrich-Stromer, Auerbach im Landkreis Amberg-Sulzbach(Gemeinschaftsarbeit Elch), und an die Klassen 3 und 4 der Grundschule Altendorf im Landkreis Schwandorf (Gewinnerin: Julia Kiener mit Wachtel). Schließlich konnte noch die Klasse 3a der Grundschule Steinhöring im Landkreis Ebersberg (Gewinnerin: Eva Rupprsdorfer mit Rothirsch) ausgezeichnet werden.

Kleine Meisterwerke – ganz groß

Der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, Prof. Jürgen Vocke, freut sich über die gelungene Öffentlichkeitsarbeit und die rege Beteiligung am Malwettbewerb: „Der Schulkalender und sein Malwettbewerb sind seit Jahren ein großer Erfolg. Durch ihn lernen die bayerischen Schulkinder viel über ihre heimische Natur. Gerade in der schnelllebigen Zeit der modernen Medien geht der Blick für die kleinen Wunder vor der Haustüre oft verloren. Doch es ist wichtig, diese kennen zu lernen, denn nur was man kennt, ist man bereit zu schützen.“ Präsident Vocke dankte den Lehrerinnen und Lehrern für ihre Kooperationsbereitschaft und die rege Teilnahme am Wettbewerb mit ihren Schulklassen und gratuliere den Preisträgern für ihre kleinen Meisterwerke.

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner ist begeistert

Schirmherrin Carolina Trautner, Staatssekretärin im Bayerischen Kultusministerium ließ es sich nicht nehmen, die Preise an die Kinder zu übergeben. Für die gesamte Klasse gab es je einen Besuch im Wildpark Poing oder in das Sealife in München. Trautner gratulierte den ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern und freute sich darüber, dass sich so viele Schulklassen aus ganz Bayern an der Mach-Mit-Aktion beteiligt haben: Staatssekretärin Carolina Trautner betonte: „Beim Malwettbewerb zeigen unsere Schülerinnen und Schüler Ideenreichtum und künstlerisches Talent. Ich freue mich sehr, dass so viele junge Künstlerinnen und Künstler mit großer Begeisterung an dem Wettbewerb teilgenommen und beeindruckende Tierbilder gestaltet haben.“

Schreibe einen Kommentar

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm