….. und wieder viele neue Gesichter im Aimcenter dabei

Übung macht den Meister, bzw. die Meisterin. So trafen sich 12 Jägerinnen vom oberbayerischen Jägerinnenforum im Aimcenter am Irschenberg zum Büchsenschießen. Im Schießkino sowie im Simulator wurden realistische Jagdszenarien abgespielt. Diesmal waren auch Rotwildszenarien neben den traditionellen Drückjagdfilmen auf Schwarzwild mit dabei. Da hieß es dann nicht gleich den 14-Ender zu erlegen, sondern die schwachen Kälber schnell ansprechen und entsprechend waidgerecht zu erlegen. Aber selbstverständlich haben alle auch den 14-Ender ins Visier genommen. Wo bietet sich sonst so schnell dazu solch eine Gelegenheit.

Die Drückjagdszenen im Simulator waren diesmal sehr realitätsbezogen. So war dort im Wald die Schussabgabe fast nur auf der Rückegasse möglich.

Natürlich durfte hinterher der „Knödelbogen“ nicht fehlen. Zur Brotzeit ging es zum „Dinzler“. Dort konnten die Jägerinnen, von denen viele das 1. Mal dabei waren, fachsimpeln und sich alle näher kennen lernen. Im Herbst ist das nächste Training geplant. Dann darf auch die Flinte für die bevorstehenden Entenjagden nicht fehlen.

Karin Gerling Jägerinnenforum Oberbayern

Bildergalerie

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm