„Schütze uns und unseren Lebensraum“

Sie lieben die Natur? Frische Luft, draußen sein, Sport treiben, sich den Wind um die Nase wehen lassen und den Duft von Wald, Wiese und Freiheit inhalieren? Das ist gut so! Denn die Natur ist für uns alle Kraftquell und Bewegung an der frischen Luft fördert die Gesundheit und Zufriedenheit. Doch draußen in der Natur gibt es zahlreiche Tiere und Pflanzen, die durch unsere Aktivitäten leiden. Oftmals ist uns gar nicht bewusst, wie viele Tiere in einer Wiese oder einem Wald tatsächlich leben, denn wir sehen sie nur selten. Sie meiden die Nähe des Menschen und verstecken sich. Dadurch stören wir sie – ganz ohne dass wir es merken – in ihrem „Wohnzimmer“, richten unwissend Schäden an und verusachen Tierleid, ohne dass wir das wollen. Auch kennen wir oft nicht die faszinierenden Schätze der Pflanzenwelt, die sich zwischen Alltagsgewächsen verstecken.

Wir zeigen Ihnen wie es geht – werden Sie zum Naturversteher und Artenschützer!

Niemand von uns möchte bei seinen Aktivitäten in der Natur Lebensräume zerstören und Wildtiere schädigen. Doch wie stellen wir das an? Wie verhalten wir uns, dass wir guten Gewissens unsere Natur genießen können? Und nachhaltig Lebensräume und deren Bewohner erhalten?

Wir geben Ihnen Tipps! Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln können Sie mit einem guten Gefühl unsere wunderschöne Natur nutzen und sicher sein, dass niemand – weder Pflanze noch Tier – dadurch Schaden nimmt. Wir zeigen Ihnen die Welt unserer Wildtiere und erklären Ihnen wer denn da draußen alles so wohnt. Ihr Interesse an und Ihr Wissen über die Natur wird zudem ihre Freizeitgestaltung noch wertvoller machen. Versetzen Sie sich in unsere Wildtiere hinein – Sie werden ganz neue, faszinierende Welten entdecken, Spuren am Wegesrand, seltene Pflanzen, kostbare Biotope, Artenvielfalt erleben. Und Sie werden diese bewahren und für unsere Kinder und Enkel schützen und erhalten können.

Folgen Sie uns hier und erhalten Sie fortlaufend neue Informationen über all unsere Tiere, die schon auf den Schildern zu Ihnen sprechen! Uns ist ganz wichtig: Wir können und wollen keine Verbote aussprechen. Davon gibt es in unseren Zeiten schon genug. Uns Jägern als Experten der Natur obliegt die Obhut für unsere Reviere und den darin lebenden Tieren. Wir möchten Sie in diese Welt mitnehmen. Eine Welt voller Naturwunder und tierischer Faszination. Und wir möchten an Ihr Verständnis appellieren, rücksichtsvoll und behutsam mit unser aller wertvollstem Gut – der Natur – umzugehen. Kommen Sie mit – seien Sie dabei!  Für noch schönere Naturerlebnisse mit gutem Gewissen. Unsere Tier- und Pflanzenwelt wird es Ihnen danken und Ihnen unbezahlbare Momente zurückgeben.

Schilder für alle!

Sie möchten selbst unsere Schilder aufstellen und Mitmenschen für unsere Natur sensibilisieren? Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Für Jedermann:
Schilder im Format 40 x 60 cm aus langlebigem Alu-Dibond mit UV-Schutzlaminat für Revier, Gartenzaun, Grundstück oder Schrebergarten. Erhältlich in zwölf verschiedenen Motiven bei der BJV Service GmbH.

Für Revierinhaber:
Wir freuen uns, dass wir nun sehr schnell auf die große Nachfrage reagieren und flächendeckend allen bayerischen Revierinhabern Schilder im Format 70 x 90 cm auf stabilen Stahlrahmen kostenfrei zur Verfügung stellen können. Die Maßnahme wird gefördert aus der Jagdabgabe, den gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil übernimmt Ihr BJV für Sie. Jedem Revierinhaber steht dabei einmalig ein Schild pro angefangenen 500 ha Revierfläche zu. Es gibt derzeit 16 Motive zur Auswahl, bitte bestellen Sie ihre Wintermotive mit beiliegendem Bestellformular bis zum 18. September 2021, die Auslieferung erfolgt ca. Anfang November zentral an eine Abholstelle in Ihrem Regierungsbezirk. Bitte bestellen Sie mit beiliegendem Bestellformular, als Legitimation benötigen wir zusätzlich eine kurze, schriftliche Bestätigung ihres Verpächters über die ha Zahl bzw. ein adäquater Nachweis über die Reviergröße.

BESTELLFORMULAR

Weitere Informationen bei: Ramona Fehringer, Tel.-Nr.: 089 / 990234-34, Fax; 089/990234-35, E-Mail: ramona.fehringer@jagd-bayern.de

Für Kommunen:
Der BJV stellt Gemeinden in Tourismus-Hotspots und Landkreisen die Schilder ebenfalls  zum Aufstellen an viel frequentierten Stellen wie z.B. Wanderparkplatzen zur Verfügung. Die Maßnahme wird zu 90% aus Mitteln der Jagdabgabe gefördert, für die Kommunen fällt lediglich ein Eigenanteil von 10% (derzeit ca. €10,00/ Schild inklusive Stahlrahmen) und evtl. die Lieferkosten an. Bei Interesse lassen wir Ihnen gerne unser Bestellformular für Kommunen zukommen.

Weitere Informationen bei: Isabel Koch, Tel.-Nr.: 089 / 990234-38, Fax; 089/990234-35, E-Mail: isabel.koch@jagd-bayern.de

Hunde bitte an die Leine!

In jedem Hund – so brav und gut erzogen er sein mag, schlummert Jagdinstinkt. Bitte lass Deinen vierbeinigen Freund an der Leine, gerade unsere Jungen können nicht so schnell flüchten und sind leichte Beute.

Auf den Wegen bleiben

Wald und Wiese sind unsere Wohnräume. Betritt diese bitte nicht unnötig, du machst uns damit Angst, so dass wir fliehen müssen und könntest auch Pflanzen zerstören. Wir Wildtiere fühlen uns weniger bedroht, wenn Du auf den Wegen bleibst.

Keinen Müll liegen lassen!

Verlass unsere schöne Natur doch so, wie Du sie vorgefunden hast und nimm Deinen Unrat bitte wieder mit nach Hause. Oder magst Du es, wenn jemand Müll in Deinem Wohnzimmer liegen lässt?

Kein Feuer machen!

Selbstverständlich solltest Du im Wald und auf einer Wiese kein Feuer machen. Gerade im Sommer herrscht hohe Waldbrandgefahr! Feuer und Rauch machen uns Tieren Angst und wir fliehen in Panik. Dabei passieren oft schlimme Unfälle.

Nicht bei Nacht betreten!

Pssst! Auch wir Tiere brauchen unsere Nachtruhe. Abends, wenn es ruhig wird, können wir nach einem Tag mit vielen Besuchern endlich in Ruhe Nahrung aufnehmen und uns ausruhen. Bitte lass uns diese Ruhezeit und genieße die Natur tagsüber! Danke!

 

Bildrechte:

Alle verwendeten Bildmotive stammen von adobe.stock.com