Landesversammlung am 17. Oktober in Nürnberg

Nach einem Beschluss des BJV-Präsidiums wird die Landesversammlung am 17. Oktober stattfinden.

Das Präsidium hat zuvor die Kreisgruppen befragt, ob eine Landesversammlung noch diesen Herbst stattfinden soll. Die Ergebnisse dieser Befragung liegen jetzt vor und stellen den BJV vor eine echte Herausforderung. Angesichts von 50 % der Kreisgruppen, die eine Landesversammlung noch im Herbst möchten und 50 %, die sie erst im nächsten Jahr bevorzugen, hat sich das BJV-Präsidium entschlossen, für den 17. Oktober in der Messe Nürnberg zu einer Landesversammlung einzuladen. Begründung für den Entschluss: Laut Satzung können schon 10 Prozent der Kreisgruppen  eine Versammlung fordern.

Insgesamt haben sich 90 Kreisgruppen und Jägervereine am der Meinungsumfrage innerhalb der Frist bis zum Ablauf des 21. 07.2020 beteiligt und ihre Meinungsbilder abgegeben. Zwei Kreisgruppen haben ihr Meinungsbild nach Ablauf der Frist abgegeben. Bei der Auswertung wurden diese Meinungsbilder nicht berücksichtigt. Bei drei Meinungsbildern war die Beantwortung einzelner Fragen ungültig. Die Fragen wurden teilweise mit “Ja” und “Nein” beantwortet bzw. mit einem zusätzlichen Text ergänzt. Auch diese Antworten wurden daher nicht in der Auswertung berücksichtigt.

Insgesamt wurden die Fragen wie folgt beantwortet:

Frage 1: “Ich plädiere für die Ausrichtung einer Landesversammlung als Präsenzveranstaltung im
               Herbst 2020″

Ergebnis: “Ja”: 44 Stimmen, “Nein”: 44 Stimmen

 

Frage 2: “Ich lehne eine Präsenzlandsversammlung im Jahr 2020 ab  und plädiere für einen
               Landesjägertag 2021″

Ergebnis: “Ja”: 43 Stimmen, “Nein”: 41 Stimmen

 

Frage 3: “Der Haushalt 2020 soll auf digitalem Weg onlinebeschlossen werden”

Ergebnis: “Ja”: 52 Stimmen, “Nein”: 33 Stimmen

 

Frage 4: “Die Jahresabschlüsse 2018 und 2019 sollen digital im Umlaufverfahren vorgenommen
               werden.”

Ergebnis: “Ja”: 48 Stimmen, “Nein”: 36 Stimmen

 

Frage 5: “Ich möchte zum Haushalt 2020 erneut die Möglichkeit, Fragen an die Landesschatzmeisterin
zu stellen, nutzen. Fragen sind bis zum 01.09.2020 schriftlich an die Geschäftsstelle zu
stellen.”

Ergebnis: “Ja”: 29Stimmen, “Nein”: 55 Stimmen

Eine grundsätzliche Genehmigung für die Veranstaltung mit bis zu 600 Personen liegt der Messe Nürnberg vor. Die Auflagen im Detail werden uns von den Behörden kurz vor der Veranstaltung unter Berücksichtigung der aktuellen Lage mitgeteilt.

Zwei Drittel der Befragten sprachen sich für eine Online-Entscheidung über die Jahresabschlüsse 2018 und 2019 und den Haushalt 2020 aus. Dennoch versuchen wir auch diese Fragen im Rahmen der Veranstaltung zu lösen. Im Vorfeld laden wir Sie und/oder Ihre Schatzmeister zu einer Schatzmeistersitzung als Online-Veranstaltung ein, auf der noch einmal alle anstehenden Fragen geklärt werden können.

 

Grafik: Katrin Plewka, pressconsulting

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm