Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Kitzrettung vor dem Mähtod

Der erste Schnitt bei der Silagen- und Heumahd geht vielerorts zu Ende und wir können so langsam wieder aufatmen.

Viele Kitze wurden durch den tatkräftigen Einsatz von Jägerinnen und Jägern gerettet. Das Durchlaufen mit oder ohne Hund, über Scheuchen ausbringen bis zum Drohneneinsatz machten die Kitz-Rettungs-Aktionen so erfolgreich.

Dieses Glücksgefühl, ein Kitz vor dem Mähtod bewahrt zu haben und es der Geiß zuführen zu können, möchten wir gerne in einer Fotogalerie auf unserer homepage beim Bayerischen Jagdverband „Jägerinnenforum“ einstellen.

Wenn ihr ein Bild von Euch mit dem geretteten Kitz habt, schickt es doch bitte mit Eurem Namen und der Angabe des Reviers und des Regierungsbezirkes an Paula Wölfle, jaegerinnenforum-schwaben@_jagd-bayern.de oder per Whatsapp an 0162 / 745 48 94.

Voraussetzung ist natürlich, dass wir die Bilder mit Namen für den Bayerischen Jagdverband veröffentlichen dürfen. Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung.

Zur Bilderauswahl

20. Juli 2019, 10.00 Uhr Führung im Deutschen Jagd- u. Fischereimuseum (an der Frauenkirche)

Treffpunkt ist um 9.45 h im Kassenbereich. Sven Riepe, Historiker und Mitglied beim Bayerischen Jagdschutz- u. Jägerverband München e.V. wird rund 90 Minuten durch das Jagdmuseum führen. Thema: „Zeugnisse der bayerischen Jagdgeschichte im Deutschen Jagd- u. Fischereimuseum“. Die Kosten für Eintritt und Führung belaufen sich auf in etwa 6-10 Euro. Partner und Kinder sind herzlich willkommen. Im Anschluss Brotzeit im Augustinerkeller (ggb. dem Jagdmuseum/Hirmer). Bitte anmelden bei Karin Gerling, E-Mail: jaegerinnenforum-oberbayern@_jagd-bayern.de

Anschussseminar

Das BJV-Jägerinnenforum Arbeitskreis Mittelfranken bietet am Samstag, den 24. August 2019 in Zusammenarbeit mit der JV Erlangen ein Anschussseminar an.

Da das Seminar auf 20 Personen begrenzt ist, bitte baldige Anmeldung bei HanneloreWeissmann@_web.de oder auch unter 0 98 35 / 96 88 8. Bei genügend Interesse kann das Seminar kurze Zeit später in der Gegend um Dinkelsbühl/Wassertrüdingen erneut angeboten werden.

Samstag, den 21. September, Schießvormittag im Aimcenter am Irschenberg von 10 bis 12 Uhr

Das gesamte Schießkino und der Simulator stehen zur Verfügung. Im Simulator wird das exakte Schwungverhalten unter fachkundiger Leitung geübt. Die Kosten werden sich auf rund 34 bis 40 Euro belaufen (je nach Teilnehmerzahl). Eine Anmeldung bis zum 11. September bei Karin Gerling ist erforderlich, E-Mail: jaegerinnenforum-oberbayern@_jagd-bayern.de

Die genaue Anschrift vom Aimcenter lautet: Salzhub 17, 83737 Irschenberg.

Samstag, den 12. Oktober 2019 Jagdmesse auf Schloss Grünau

Um 11.30 Uhr findet im Rahmen der Jagdmesse ein Podiumsgespräch mit interessanten Gesprächspartnern zum Thema „Sicher Jagen“ statt.

"Wilde Wiesen”

Die Hege- und Naturschutzschau der Jägervereinigung Marktoberdorf bot dem Jägerinnenforum Schwaben die Gelegenheit, unseren Beitrag zum Insektensterben vorzustellen. Autochthones Saatgut „Blühende Landschaft“ wurde im Vorfeld von den Jägerinnen abgefüllt, und den Besuchern der Hegeschau angeboten. Die ausgestellten Schautafeln mit Insekten und Schmetterlingen wurden wie immer gerne in Augenschein genommen.

Schwerpunkt der Begrüßungsrede von Ehrenvorsitzenden Alois Altmann galt in erster Linie dem Artenschutz und er verwies auf die Mitverantwortung von Kommunen, Naturschutzämtern und von der gesamten Bevölkerung hin.

Im Hauptreferat des Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer kam ebenfalls der Jagd- und Naturschutz in Bayern vorrangig zur Sprache. „Jagd- und Tierschutz sind seit jeher tragende Säulen des Engagements von Jägern und Fischern“, so Kreuzer. Grosse Sorge bereite ihm der rückläufige Bestand von Niederwild. Ein „Vergelt`s Gott“ an die Jägerschaft ging in Zusammenhang für die Notzeitfütterung, die gerade in diesem Winter viele Wildtiere in schneereichen Gebieten vor größerem Leid bewahrten.

Den musikalischen Abschluss übernahmen die Jagdhornbläser der Kreisgruppe.

Dietmannsried, 13.03.2019

P. Wölfle

Aktion "Wilde Wiesen - gemeinsam gegen das Insektensterben"

Weitere Informationen (PDF-Datei)

Pflanzanleitung (PDF-Datei)


↑ nach oben ↑