Internationale Kontakte knüpfen und nutzen

Internationale Kontakte knüpfen und nutzen

Seit langem pflegt der Bayerische Jagdverband (BJV) engen Kontakt mit den Partner-Verbänden in Tirol und Südtirol. Denn die Jagdverbände im Alpenraum haben viele gemeinsame Themen.So können Synergien genutzt, bereits vorhandene Lösungen gegebenenfalls übernommen und viel effektiver gearbeitet werden. Jetzt wollen die alpenländischen Jagdverbände ihre Zusammenarbeit noch verstärken. Bei einem Treffen des BJV mit dem Tiroler- und dem Südtiroler Jagdverband in Innsbruck wurde für Herbst 2019 ein internationales Fachsymposium über Rauhfußhühner im Alpenraum geplant. BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke möchte diesmal den Schwerpunkt auf das Birkwild legen. Gerade Tirol und Südtirol können viel Erfahrung im Management des Spielhahns einbringen.

Im Gespräch waren aber auch noch andere Möglichkeiten der Zusammenarbeit, wie etwa ein gemeinsamer Terminkalender für alle Jäger im Alpenraum oder ein Alpenländisches Wildkochbuch mit Spezialitäten aus der jeweiligen Region.

Ansprechpartner für Pressefragen

Thomas Schreder, Pressesprecher
Tel. 089 / 990 234 77
E-Mail: t.schreder@jagd-bayern.de

Dr. Gertrud Helm, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Tel. 089 / 990 234 38
E-Mail: gertrud.helm@jagd-bayern.de

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter Kontaktieren Sie uns Junge Jäger auf Instagramm