Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Bücher für den jagdlichen Alltag sowie Jagdgeschichten und jagdliche Lyrik vor (Inhalt wird kontinuierlich ausgebaut)

Fachbücher – Jagdliche Praxis

Krebs – Vor und nach der Jägerprüfung

Der Klassiker – aktualisiert und ausgebaut – im neuen, handlichen Format braucht eigentlich keine Werbung. Für alle, die Jäger werden wollen ist er eine umfassende Quelle. Für „fertige“ Jäger ist er ein nahezu unerschöpfliches Rückzugsgebiet für ruhige Stunden. An Jägerstammtischen als „Streitschlichter“ wegen seiner unbestreitbaren Kompetenz einsetzbar.

Ein absolutes Highlight sind die Gedanken – die  ein leider nicht namentlich genannter Verfasser – im Eingangskapitel „Jagd und Ethik“ preisgibt.

Fazit: Eigentlich ein „Muss“ für alle, die sich im jagdlichen Bereich bewegen.

 

 

BLV Buchverlag GmbH & Co. KG

2018, Hardcover

€ 40,00

ISBN 978-3-8354-1756-4

-jw-

Anton Schmid – Jagdzubehör selber bauen

Auf 112 Seiten gibt der Autor mittels Materialliste, Bauplan und Beschreibung der Arbeitsschritte gut verständliche Anleitung zum Bau von nützlichem Jagdzubehör. Fotos der Ergebnisse – aufgestellt im Revier – runden ab und machen Lust zum selber Ausprobieren.

Bauvorschläge für 15 jagdlich nützliche Dinge sowie vier Arbeitshilfen beim Hochsitzbau bieten jedem Jäger, der sich handwerklich betätigen möchte, ein breit gestreutes Arbeitsfeld. Hilfen zum Einschießen, für Pirsch, Ansitz und Hochsitzbau werden ebenso vorgestellt wie Vorschläge zum Fallenstellen und zur Wildverwertung. Der Bogen spannt sich vom Gestell für die Scheibe zum Anschießen der Kugelwaffe im Revier bis zum Trophäenschild für die Jagdbeute.

Fazit: Gut angelegtes Geld für alle, die Freude am Selbermachen haben.

BLV Buchverlag GmbH & Co. KG

2017, broschiert

€ 18,00

ISBN 978-3-8354-1797-7  -jw-

Harald Stenzel – Neue Fährten auf alten Wechseln

Kaum ein Jäger, der nicht schon Aufregendes, Überraschendes, Unerklärliches, Gefährliches, Mystisches und Angenehmes auf der Jagd erlebt hätte. Für sich behalten, belebt es die eigenen Erinnerungen, am Stammtisch erzählt, findet es Aufmerksamkeit im engen Kreis. Wer es jedoch in trefflicher Sprache zu Papier bringen kann erreicht ein breites Publikum.

Dem Autor gelingt es, aus dem Schatz seiner jagdlichen Erlebnisse ausgewählte Situationen so darzustellen, dass sie den Leser ansprechen, ihn praktisch teilhaben lassen an den Geschehnissen. Dabei ist alles jagdliche Tun eingebettet in die Natur, in der es stattfindet. So wundert es nicht, dass an passender Stelle Matthias Claudius mit seinen wunderbaren Zeilen „Der Mond ist aufgegangen, … „ zitiert wird.

Auch die Wilderei findet ihren Platz. Überliefertes Geschehen und persönlich Erlebtes lassen den Leser die Gefahr förmlich spüren.

Fazit: Ein lesenswertes Buch für Jäger und Naturfreunde mit jagdlichem Interesse.

BLV Buchverlag GmbH & Co. KG

2017, Hardcover mit Schutzumschlag, 158 Seiten

€ 20,00

ISBN 978-3-8354-1740-3 – jw –

Gert G. von Harling – Faszination Jagd

Gert G. von Harling stellt vom jagdlichen Ansitz über das „Ankriechen mit dem Wisch“ bis hin zum Buschieren mit seinen Hunden dreizehn  verschiedene Jagdarten vor. Stets wird die jeweilige Form des Jagens eingebettet in die Impressionen, mit denen  die Natur als Ganzes auf den einfühlsamen Jäger einwirkt. Das ausdrucksstark geschilderte jagdliche Handeln erhält für den Autor seinen vollen emotionalen Wert erst  durch die Vielfalt der Eindrücke, die seine wachen Sinne registrieren. „Jagd ist Einssein mit der Natur“ lautet – vom Autor selbst komprimiert – seine grüne Philosophie.

Geleitet von diesem Motto, ausgestattet mit der Begabung, Erlebtes in Sprache umsetzen zu können und begleitet von vielen atemberaubend schönen Fotos entstand mit „Faszination Jagd“ ein Buch, das jeden echten Jäger wahrhaft in seinen Bann ziehen dürfte. In den Händen von  Nichtjägern könnte es durchaus positive Aufklärungsarbeit leisten.

Vorwort von Dr. Jörg Mangold

Fazit: Unbedingt lesenswert. Kommt sicher auch als Geschenk bestens an.

BLV Buchverlag GmbH & Co. KG

2017, Hardcover mit Schutzumschlag, Großformat

€ 39,99

ISBN 978-3-8354-1283-5                           Jürgen Weißmann

Julia Numssen – Handbuch Jägersprache

Die Autorin überzeugt mit einem gelungenen Versuch auf gut 180 Seiten ein reines jagdliches Wörterbuch mit einem Kompendium jagdlichen Wissens zu kombinieren. Traditionelle und moderne Begriffe finden ihre Erklärung. Wildarten, Hunderassen, Jagdwaffen, Wildkrankheiten, jagdliche Optiken und Vieles mehr werden in kompakten, bestens verständlichen Texten dargestellt, die leicht aufzufinden sind, da sie alphabetisch ins Gesamtwerk einfließen. Kleine, ansprechende Illustrationen zu den vorgestellten Wildarten sind erfrischende optische Auflockerungen. Zwei Seiten „Wörterbuch Deutsch – Englisch“ sind geeignet eine gewisse Sprachlosigkeit im Ausland zu beenden.

Das „Handbuch Jägersprache“ dürfte Jagdneulinge ebenso ansprechen wie alte Hasen, die beim Schmökern sicher Neues erfahren oder einst Gelerntes wieder entdecken. Auch zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung dürfte es gute Dienste leisten.

Fazit: Als preiswertes Geschenk für Jagdinteressierte zu jeder Gelegenheit bestimmt ein guter Griff.

BLV Buchverlag GmbH & Co. KG

2017, Hardcover

€ 15,00

ISBN 978-3-8354-1728-1

Helmut Huber – Mit dem Schweißhund auf der Wundfährte

Verständlich und eindrucksvoll beschreibt der Autor Ausschnitte aus seiner verantwortungsvollen und oft bis an die Grenze der körperlichen Leistungsfähigkeit gehenden Teamarbeit mit seinem Bayerischen Gebirgsschweißhund. Motiviert von der persönlichen Überzeugung, dem angeschossenen Wild weitere Qualen ersparen zu müssen und zu können, ist ihnen keine Zeit zu schade, kein Weg zu weit und keine Anstrengung zu groß.

Neben der gelungenen, reinen Alltagsschilderung eines Nachsuchengespanns ist die unterschwellige Botschaft an alle Jäger unüberhörbar, ihrer Verantwortung gegenüber dem Wild vor und vor allem nach dem Schuss gerecht zu werden.

Nach dem tragischen Tod seines Gebirgsschweißhundes zeigt der Autor im zweiten Teil des Buchs dann offen, ohne jede Geheimniskrämerei, mit welchen zeitaufwändigen, vielfältigen und langwierigen Methoden er persönlich diesmal einen Hannoverschen Schweißhund-Welpen zur Teamreife führt.

Fazit: Hundeführer sowie Jäger mit und ohne Hund wird das sehr lesenswerte Buch gleichermaßen ansprechen.

© Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag

Wien 2013

29.00 €

ISBN 978-3-85208-109-0                    -jw-

Hubert A. Hertlein: Die Bären Kanadas – Die Suche nach dem Spirit Bär

Wenn ein Jäger über Jahrzehnte die Bären Kanadas zum Hauptmotiv seiner tierfotografischen Arbeit macht, so wundert es nicht, dass er dieses Buch mit einer Vielzahl faszinierender Aufnahmen ausstatten konnte. Grizzly, Schwarzbär und Eisbär hält Hertlein in ihren Lebensräumen mit der Kamera fest. Ein besonderer Schatz sind die Aufnahmen der weißen Variante des Schwarzbären, des seltenen Kermodeibären, die dem Autor nach langer Suche gelangen.

Die beigegebenen Informationen zur Biologie aller vorgestellten Bären sind kurz und prägnant, decken aber alles Wesentliche ab. Tipps und Erfahrungen zum Verhalten beim Zusammentreffen mit freilebenden Bären sind für jeden interessant, der plant, das „wilde Kanada“ zu bereisen. Schließlich widmet der Autor auch seinen persönlichen Erlebnissen in der kanadischen Wildnis ein paar Bilder und Zeilen.

Fazit: „Die Bären Kanadas“ ist  mehr als ein Bildband mit wunderschönen Aufnahmen. Es ist auf 135 Seiten das gelungene Werk eines Mannes mit fundierten Kenntnissen über das Land und dessen Bären. Jäger, Naturfreunde, reiselustige Abenteurer und Bärenfans wird das gleichermaßen ansprechen.

Bezugsquelle                                                         Preis

Hubert A. Hertlein                                                  28.00 €

Tel./Fax 08841  629 716    -jw-

Paul Herberstein & Hubert Zeiler: Rehwild Ansprechfibel

Noch ein weiteres Buch übers Rehwild und die Probleme, es richtig anzusprechen?

Man möchte meinen, es sei alles gedruckt, was Sache ist. Tatsächlich fällt die vorliegende Fibel aber aus dem Rahmen der dazu vorhandenen Literatur. Sie besticht im Textteil mit der Kürze und Klarheit der Aussagen, die zunächst die Wildart „Reh“ umfassend darstellen. Darauf folgt, in gleicher Prägnanz beschrieben, eine Vielzahl von Kriterien, die insgesamt zu beachten sind, die dazu beitragen können, dass Rehwild richtig angesprochen wird. Eingestreute Schwarz-Weiß-Zeichnungen  lockern auf und unterstützen das Geschriebene.

Als ideale Ergänzung  wird im Bildteil mit ausgesuchten Fotos alles gezeigt, was im Textteil vorher beschrieben wurde. Pflichtlektüre für „Frischlinge“, die selbstständig Rehe jagen möchten, aber auch für „alte Hasen“, die Gelerntes auffrischen wollen.

Fazit: Knapp 130 Seiten, die es lohnen, in die Hand genommen zu werden.

© Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag

Wien 2011

23.00 €

ISBN 978-3-85208-093-2         -jw-

Jagdlyrik

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV – Wem sprudelt der Becher des Lebens so reich

Lyrik und Prosa zu Jagd und Natur

Jubiläums-Ausgabe 2018

Erneut  dreizehn  Autoren stellen ihrem Leserkreis mit dem „Jahrbuch 2018“ im  nun schon sechsten gemeinsamen Werk  eine Auswahl ihrer schriftstellerischen Arbeit vor. Wiederum sind die Bereiche „Grünes Erleben“, „Grünes Besinnen“ und „Grüner Humor“ sowohl für alle angerichtet, die schon auf die aktuelle Ausgabe gewartet haben. Aber auch für die, die eher zufällig auf das Jahrbuch stoßen, lohnt es sich, zuzugreifen, ein bisschen Zeit zu investieren und in ruhiger Stunde hinein zu horchen in Worte und Reime.

Im Vorwort wünscht Heiko Schwartz dem Jahrbuch, dass es „ allen Widrigkeiten zum Trotz eine möglichst große Leserschaft finden möge.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

„Wem sprudelt der Becher des Lebens so reich …“

Lyrische Beiträge und  jagdliche Prosa verschiedener Autoren

Fotografien von Klaus-Peter Reich und Klaus Müller

Glossar

Hardcover, 110 Seiten

Fazit: Ein weiterer,  trefflich gelungener Schritt  – wieder in ansprechender Gestaltung – des  2012 begonnen Weges.

Kontakt:

Hans H. Milles

Dompfaffweg 34

91088 Bubenreuth                                                                Preis

www.jagdlyrik.com  oder  E-mail  hamibu@gmx.de              €  10.00         -jw-

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV Das ist des Jägers Ehrenschild Lyrik und Prosa zu Jagd und Natur – Ausgabe 2016

Dreizehn  Autoren stellen dem interessierten Leser mit dem Jahrbuch 2016 im vierten gemeinsamen Werk wieder eine Auswahl ihrer lyrischen Arbeit – ganz unterschiedlich in Art und Umfang – vor. Eingang gefunden haben wieder – wie der Untertitel schon verrät – auch kurze Prosatexte.

Grünes Erleben, grünes Besinnen und grüner Humor – manchmal in Mundart – kann der miterleben, der zugreift und sich ein bisschen Zeit nimmt.

Im Vorwort wünscht Dieter Stahmann den Lesern richtungweisend, „dass der Jäger wieder sehen lernt und sich seiner großen Erlebnismöglichkeiten bewusst wird.“

„Das ist des Jägers Ehrenschild …“

Lyrische Beiträge und  jagdliche Prosa verschiedener Autoren

Illustrationen von K.-P. Reif

Glossar

Hardcover, 90 Seiten, € 10.00

Fazit: Ein weiterer Schritt  – wieder in ansprechender Gestaltung – des  2012 begonnen Weges. -jw-

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV – Aus grünem Füllhorn – Lyrik und Prosa zu Jagd und Natur Jubiläums-Ausgabe 2017

Wiederum dreizehn Autoren stellen ihrem Leserkreis mit dem „Jubiläums-Jahrbuch 2017“ im nun schon fünften gemeinsamen Werk eine Auswahl ihrer schriftstellerischen Arbeit vor. Wie schon im Vorjahr sind die Bereiche „Grünes Erleben“, „Grünes Besinnen“ und „Grüner Humor“ sowohl für den Leser angerichtet, der schon auf die aktuelle Ausgabe gewartet hat, als auch für den, der eher zufällig mit ihr Bekanntschaft macht. Es lohnt sich, zuzugreifen und ein bisschen Zeit zu investieren.

Im Vorwort bescheinigt Dr. Dr. Sigrid Schwenk der Jagdpoesie, „ein großartiges Gegengewicht zu einer immer hektischer und beliebiger werdenden Welt“ zu sein und wünscht der Ausgabe „verdientermaßen eine weite Verbreitung in allen Bevölkerungskreisen.“

„Aus grünem Füllhorn“

Lyrische Beiträge und  jagdliche Prosa verschiedener Autoren

Illustrationen von D. Schiele

Glossar

Hardcover, 100 Seiten

Fazit: Ein weiterer Schritt  – wieder in ansprechender Gestaltung – des  2012 begonnen Weges.

Kontakt:

Hans H. Milles

Dompfaffweg 34

91088 Bubenreuth                                         Preis

www.jagdlyrik.com                                     €10.00

-jw-

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV – Tag und Nacht auf Jägers Pfaden, Lyrik und Prosa zu Jagd und Natur, Ausgabe 2015

Elf Autoren stellen mit dem Jahrbuch 2015 im dritten gemeinsamen Werk wieder eine Auswahl ihrer lyrischen Arbeit – ganz unterschiedlich in Art und Umfang – dem interessierten Leser vor. Eingang gefunden haben diesmal – wie der Untertitel schon verrät – auch kurze prosaische Werke.

Immer sind es aber haften gebliebene Eindrücke, tiefe Gedanken und erlebte Erfahrungen – gewonnen auf der Jagd und in der Natur – gereimt oder in ungebundenen Versen, rhythmisiert oder frei davon, die wiedergegeben werden.

Auch Mundartliches kommt wieder nicht zu kurz. Dies sind „Schmankerln“, die oft eine besondere Verbundenheit mit der heimischen Natur zum Ausdruck bringen.

Ein Vorwort von Dr. Jörg Mangold – Vorsitzender des BJV-Kulturausschusses – weist Kunstschaffenden, Schriftstellern und Poeten heute mehr denn je den Auftrag zu, Mitmenschen die waidgerechte Jagd „auch als eine geistige Auseinandersetzung mit der Natur … deutlich zu machen.“

„Tag und Nacht auf Jägers Pfaden“

Lyrische Beiträge, Aphorismen und jagdliche Prosa verschiedener Autoren
Illustrationen von René G. Philips und Hans H. Milles
Glossar
Hardcover, 80 Seiten

Fazit:
Ein weiterer Schritt – wieder in ansprechender Gestaltung – des  2012 begonnen Weges.

Kontakt: Hans H. Milles
Dompfaffweg 34, 91088 Bubenreuth

Preis: 10, – Euro

www.jagdlyrik.com

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV – Geschenke der Jagd – Jagd- und Naturlyrik – Ausgabe 2014

Zehn Autoren stellen mit dem Jahrbuch 2014 im zweiten gemeinsamen Werk wieder eine Auswahl ihrer lyrischen Arbeit – ganz unterschiedlich in Art und Umfang – dem interessierten Leser vor.

Erneut geben sie ihre haften gebliebenen Eindrücke, tiefen Gedanken und erlebten Erfahrungen – gewonnen auf der Jagd und in der Natur – gereimt oder in ungebundenen Versen, rhythmisiert oder frei davon wieder.

Auch Mundartliches kommt nicht zu kurz. Dies sind „Schmankerln“ für jeden, dem es gelingt, das Geschriebene zum Klingen zu bringen.

Ein brillantes Vorwort von Prof. Dr. John A. McCarthy – das allein schon den Erwerb des Buches rechtfertigen würde – enthält eine bemerkenswerte Feststellung: „Dichtende Jäger sind … doppelt begabt. Während der Dichter Verborgenes sichtbar macht, macht der Jäger auf Sichtbares gezielt aufmerksam.“

„Geschenke der Jagd“
32 lyrische Beiträge verschiedener Autoren
– 9 Illustrationen von Hans H. Milles
– Hardcover, 60 Seiten

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung – in ansprechender Gestaltung – des  2012 begonnen Weges.

Kontakt: Hans H. Milles
Dompfaffweg 34, 91088 Bubenreuth

ISBN 978-3-033-04328-2
Preis: €10.00

www.jagdlyrik.com

Dichterkreis Jagdlyrik im BJV: Nicht allein der Beute wegen … Jagd- und Naturlyrik 2012

Zehn  Autoren stellen mit dem Jahrbuch 2012 als gemeinsames Erstlingswerk eine Auswahl ihrer lyrischen Werke – ganz unterschiedlich in Art und Umfang – dem interessierten Leser vor.

Ihre haften gebliebenen Eindrücke, tiefen Gedanken und erlebten Erfahrungen – gewonnen auf der Jagd und in der Natur – geben sie gereimt oder in ungebundenen Versen, rhythmisiert oder frei davon wieder. So wechselt Besinnliches mit Erzählendem, kritisch Hinterfragendes trifft auf anklagend Kritisches. Auch Mundartliches kommt nicht zu kurz. Dies sind „Schmankerln“ für jeden, dem es gelingt, das Geschriebene zum Klingen zu bringen.

„Nicht allein der Beute wegen …“

– 28 lyrische Werke verschiedener Autoren
– 11 Illustrationen von Hans H. Milles
– 46 Seiten

Mit einem Vorwort von BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke.

Fazit: Ein gelungener Start. Man darf ruhig auf den Folgeband hoffen.

Bezugsquelle: Hans H. Milles
Dompfaffweg 34, 91088 Bubenreuth

Preis 14.50 €

Wolfram Martin (Hrsg.): Was gleicht wohl auf Erden …Bunte Brüche, grüne Sprüche, schöne Verse – Zeitgenössische Jagdlyrik

Der Herausgeber stellt 67 Autoren mit insgesamt 159 modernen, lyrischen Werken – eingeteilt in die Bereiche „Kurzlyrik“, „Jagd- und Naturgedicht“, „Jagdballade“, „Hubertus und andere Schutzheilige“ sowie „Jagdlich-tierischer Humor in Versen“ auf etwa 140 Seiten vor. Ausgangspunkt der Sammlung ist ein vom „Freundeskreis Jagdkultur“ ausgeschriebener Jagdlyrik-Wettbewerb, dessen Einsendungen zur knappen Hälfte übernommen wurden. Vorwort und Einführung in die einzelnen Kapitel stammen vom Herausgeber.

Es liegt in der Natur der Sache – und in der des Menschen -, dass bei der angebotenen Fülle von „Jagdlyrik“ nicht jeder Beitrag bei jedem Leser überschwängliche Begeisterung hervorrufen wird. Wer sich aber nicht selbst dazu verurteilt, das Gesamtwerk am Stück von vorne bis hinten durchzulesen, wer in Musezeiten einfach etwas darin stöbert, wird so manchen Vers finden, der ihm Vergnügen bereitet, der ihn anspricht oder nachdenklich macht.

© Verlag J. Neumann-Neudamm

2010/2011

14.95 €

ISBN 978-3-7888-1357-4

jw