Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

15.05.2018

Filmstart „Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?“


Der Dokumentarfilm „Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?“ ist bundesweit Anfang Mai in den Kinos angelaufen. Regisseurin Alice Agneskircher zeigt in eindrucksvollen Bildern die Jagd und den Umgang mit dem Wild in unseren Wäldern - wirklichkeitsnah und unverklärt. Neben der zentralen Frage, wem die Natur eigentlich gehört, stellt sie sich auch die Frage, ob es die unberührte Natur überhaupt noch gibt. Agneskircher lässt unterschiedlichste Gruppen wie Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte zu Wort kommen. Dabei vermeidet sie jedoch jede Polemik und lässt jeden Standpunkt für sich wirken. Jedes 10. Kino in Deutschland zeigt den Film. Die Liste der teilnehmenden Kinos finden Sie auf der Seite: www.wemgehoertdienatur.de. Auch in Bayern werden die Vorführungen von Jagdvereinen mit besonderen Aktionen unterstützt. So stehen z.B. Jäger am Ende des Films dem „nicht-jagenden“ Publikum Rede und Antwort oder Kreisgruppen begleiten die Vorführung mit regionalen Wildbret-Spezialitäten.

Infos rund um den Film: www.wemgehoertdienatur.de



↑ nach oben ↑