BJV-Landesjagdschule

Ihr Team der Landesjagdschule (v.l.n.r.): Egbert Urbach (Schulleiter), Maria Th. Lohmeier (Landesjagdschule Feldkirchen), Severin Wejbora Forst. Dipl. Ing. (FH) (Landesjagdschule Wunsiedel)
Ihr Team der Landesjagdschule (v.l.n.r.):
Egbert Urbach (Schulleiter), Maria Th. Lohmeier (Landesjagdschule Feldkirchen), Severin Wejbora Forst. Dipl. Ing. (FH) (Landesjagdschule Wunsiedel)

Die Landesjagdschule des Landesjagdverbandes Bayern e.V. bietet Kurse zur Fortbildung, nicht nur für Jäger, an. Hier finden Sie die Programmübersicht 2018 als PDF-Datei. Wir sind bemüht diesen Internetauftritt aktuell und interessant zu gestalten und wir hoffen, dass Sie unter den Kursen auch für sich etwas finden und wir Sie bald an einer unserer Schulen begrüßen dürfen.

Egbert Urbach
Leiter BJV-Landesjagdschule

Biberseminar

Der Biber hat in Bayern mittlerweile Bestandsgrößen erreicht, die leider auch Schäden nach sich ziehen. Dies führt dazu, dass in manchen Einzelfällen Biber entnommen werden müssen. Dieses Seminar stellt die Grundlage dar, von den zuständigen unteren Naturschutzbehörden mit der Entnahme von Bibern betraut zu werden. Folgende Themen werden behandelt: Biologie und Ökologie des Bibers, Konflikte und Lösungen, Geschichte und Management, rechtliche Grundlagen der Entnahme, Methoden der Entnahme wie Fang oder Abschuss mit der Langwaffe und Verwertung.

Referent: Gerhard Schwab, Bibermanager des BN für Südbayern

Feldkirchen, Sa. 27.10.18, Lehrgang Nr. 18925

Lehrgangsbeginn: 9.30 Uhr, Lehrgangsende: 16.00 Uhr, Teilnahmegebühr 20 Euro

Kurs zur Entnahme von Trichinenproben und Kundige Person (Teilnahmegebühr € 20,-)

In der Schulung zur Kundigen Person erfahren Sie die rechtlichen und praktischen Hintergründe zur Vermarktung von Wildfleisch. Der zweite Teil des Lehrgangs berechtigt Sie anschließend, Ihre Trichinenproben selbständig zu entnehmen. Hierzu benötigen Sie allerdings noch die Bestätigung Ihres Landratsamtes.

Beide Kursinhalte werden dem Teilnehmer separat bescheinigt und dienen somit als Nachweis vor dem Gesetzgeber!

Feldkirchen, Do. 05.07.2018, Lehrgangsbeginn: 18:00 Uhr Kundige Person, 19:00 Uhr Trichinenprobenentnahme

Referent: Dr. med. vet. Andreas Schliephake, Lehrgangsnummer: 18923

Verkehrssicherungsschulung (Teilnahmegebühr: € 15,-)

Einführung in das Thema: Allgemeine Gefahren bei Treib- und Drückjagden, Unfällen und dessen Ursachen und Allgemeine Informationen zur Durchführung von Treib- und Drückjagden. Vermittlung der gesetzlichen Grundlagen, Vorschriften, Verordnungen, Richtlinien, Gesetzen und Rechtsfragen auch zu Haftung und Kontrolle. Es folgt ein fachtechnischer Teil und eine praktische Demonstration zur Verkehrssicherung, Verkehrszeichen, Warn- und Schutzeinrichtungen.

Referent: Wolfgang Schultes (Polizeihauptkommissar)

Wunsiedel,  Fr. 20.04.18, Lehrgang Nr. 18083

Lehrgangsbeginn: 18.00 Uhr, Lehrgangsende: ca. 21.00 Uhr

Jahresprogamm 2018 der BJV-Landesjagdschule

Aktuelles Programm der Landesjagdschule 2018

Das Landesjagdschulprogramm des Jahres 2018 kann » hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Anmeldung:

BJV-Landesjagdschule
Hohenlindner Str. 12
85622 Feldkirchen
Telefon 0 89 – 99 02 34 – 33
Telefax 0 89 – 99 02 34 – 35
ljs-sekretariat@_jagd-bayern.de 

Sie können sich auch über das untenstehende Formular anmelden:

Online-Anmeldung für Kurse der Landesjagdschule (PDF-Formular zum Ausfüllen)

Ansprechpartner in der BJV-Landesjagdschule

Zentrale Feldkirchen:
Egbert Urbach, Schulleiter
Maria-Theresia Lohmeier

Bereich Wunsiedel:
Severin Wejbora, Forst-Dipl.-Ing. FH
Katharinenberg 1
95632 Wunsiedel
Telefon 0 92 32 – 88 04 60
Telefax 0 92 32 – 91 97 31
wunsiedel@_jagd-bayern.de 

Landesjagdschule des BJV

Jagdschule des BJV in Feldkirchen (Zentrale)
Jagdschule des BJV in Feldkirchen (Zentrale)
Jagdschule in Wunsiedel (mit Akademieanbau)
Jagdschule in Wunsiedel (mit Akademieanbau)
Jagdschule in Amerdingen (Schießleistungszentrum)
Jagdschule in Amerdingen (Schießleistungszentrum)

Die Landesjagdschule des BJV ist das Fort­bildungs­zentrum für die bayerischen Jäger­innen und Jäger. Mit Standorten in Feldkir­chen, Wunsiedel und Amerdingen ist sie für alle Jäger Bayerns schnell zu erreichen und bietet ein aktuelles und umfang­reiches Kursprogramm. In der Zentrale im Haus der bayerischen Jäger in Feldkirchen werden dank modernster Schulungstechnik überwie­gend theoretische Lerninhalte vermittelt. Zwei Lehrsäle bieten insgesamt Platz für 100 Personen.

 

Die Außenstelle Wunsiedel mit ihrem knapp 1.000 ha großen Lehr- und Forschungsrevier bietet eine enge Verzahnung von theore­ti­schem Wissen mit praktischer Anwendung. Eine Attraktion in unmittelbarer Nachbar­schaft der Jagdschule ist das von der Stadt Wunsiedel errichtete Rotwild­gehege.

 

Im Schießleistungszentrum Amerdingen werden schwerpunkt­mäßig Schießkurse angeboten. Für Kugel- und Schrotschützen bietet die Schießanlage Graf Stauffenberg mit ihrem ausge­bauten Kompakt­parcours beste Bedingungen auch für die Kursteil­nehmer der Landesjagdschule.