Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Wildkaninchen

(Oryctolagus cuniculus ) 

Länge:Gewicht:
40 bis 45 cmca. 1,5 Kg


Seine ursprüngliche Heimat ist Spanien und Nordafrika. Seit der Römerzeit wurde das Wildkaninchen bis ins Mittelalter nach West- und Mitteleuropa verbreitet. Wildkaninchen bevorzugen mildes Klima und leichte durchlässige Böden, beispielsweise Sandböden, in die sie ihre Baue graben können. Kennzeichnend für die kleinen Hasentiere ist ihre sprichwörtliche Vermehrungsfreudigkeit. Die Häsin setzt nach nur rund 30 Tagen Tragzeit drei bis fünf Mal im Jahr jeweils fünf bis zehn Jungtiere. Diese sind bereits nach vier Wochen selbstständig und nach einem halben Jahr geschlechtsreif. Massenvermehrungen führen nicht selten zu schwerwiegenden Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen oder zu Verbiss an Knospen, Rinden und Forstpflanzen.

Streckenliste des Kaninchens für Bayern

Wildkaninchen


↑ nach oben ↑