Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Wildkaninchen, Foto: Manfred Delpho
Wildkaninchen, Foto: Manfred Delpho

November 2017 – Das Wildkaninchen

ist sehr schnell und äußerst wendig, aber kein ausdauernder Läufer. Deshalb ist es darauf angewiesen, auf kurze Entfernung Deckung, besser Unterschlupf zu finden. Die Tiere entfernen sich darum nie sehr weit von ihren unterirdischen Bauen, die sie selbst graben. Dort schlafen sie, dort bringen sie ihre Jungen zur Welt, dort überstehen sie die frostigen Temperaturen des Winters und dorthin flüchten sie bei Gefahr. Der Boden muss trocken sein und nicht allzu fest. Äcker sind ungeeignet, weil der Pflug alles zerstören würde. Parks, Sportplätze, Friedhöfe, Obstanlagen und Ähnliches dagegen werden genutzt, trotz der Nähe des Menschen. Dass sie dabei „Schäden" verursachen, kostet ihnen viele Sympathien.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Wildkaninchen

Zusatzinformationen zum Wildkaninchen

Arbeitsblatt Jägersprache mit Lösung

Arbeitsblatt Jägersprache mit Lösung im Word-Format

Lesetext mit Fragen

Lesetext mit Fragen im Word-Format


↑ nach oben ↑