Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Königslibelle, Foto: Manfred Delpho
Königslibelle, Foto: Manfred Delpho

Juli 2016 – Die Königslibelle

gehört zu den größten Libellen. Mit knapp neun Zentimetern Körperlänge und einer Flügelspannweite von über zehn Zentimetern ist das „pfeilschnelle" Insekt im Sommer in der Nähe von Gewässern ein echter Blickfang für flinke Augen. Das leuchtende Blau ihres Hinterleibs und das kräftige Grün ihres Brustabschnitts sind neben der Körpergröße Erkennungsmerkmale des unermüdlichen „Fliegers". Sie ist ständig auf der Jagd nach fliegenden Insekten, die ihr als Nahrung dienen. Zur Nahrungsaufnahme sitzt sie kurzzeitig im Geäst von Büschen oder Bäumen. Dort findet auch die Paarung der Königslibellen statt. Die befruchteten Eierwerden vom Weibchen in schwimmende Pflanzenteile „eingestochen“.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Königslibelle


↑ nach oben ↑