Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Kolkrabe, Foto: Helge Schulz
Kolkrabe, Foto: Helge Schulz

November 2015 – Kolkraben

sind die größten bei uns vorkommenden Singvögel. Ihr Bestand war stark bedroht, hat sich aber mittlerweile gut erholt. Sie leben in Dauerehe und besetzen Reviere, in denen sie leben und brüten. In drei Wochen brütet das Weibchen ab Ende Februar vier bis sechs Eier aus. Das Männchen trägt in dieser Zeit Nahrung zu. Die Jungvögel müssen als Nesthocker fünf bis sechs Wochen im Horst versorgt werden. Die Familie bleibt bis in den Herbst hinein zusammen. Alle Rabenvögel sind Allesfresser und so ernähren sich Kolkraben von Großinsekten, Kleinsäugern, Jungwild, Pflanzenteilen und Aas. Kolkraben sind sehr aufmerksam und zeichnen sich durch beachtliche Lernfähigkeit aus.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Kolkraben

Kolkrabe Zusatzinformationen

Kolkrabe Arbeitsblatt

Kolkrabe Arbeitsblatt (im Word-Format)


↑ nach oben ↑