Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

März 2008 - Birkwild

Das Birkhuhn gehört zu den Raufußhühnern. Es verlangt nach ausreichend feuchtem und vor allem sehr offenem Lebensraum. Moore, Heidelandschaften und Bereiche der natürlichen Waldgrenzen im Gebirge erfüllen diese Bedingungen. Einzeln stehende Laubhölzer bieten Nahrung, Versteck- und Übernachtungsplätze. Zur Not erfüllen diese Aufgabe auch Nadelbäume, wie zum Beispiel Lärche und Latschenkiefer im Gebirge. Birkwild meidet baumlose Moore und Nadelholzdickungen. Die pflanzliche Äsung reicht von Blattspitzen über Blüten und Beeren bis zu Sämereien und Knospen.

Begleitinformationen

Vorlage Birkhahn zum Ausmalen

Zusatzinformationen Birkwild

Arbeitsblatt Raufußhühner mit Lösungen

Foto: Jari Peltomäki

↑ nach oben ↑