Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Rohrweihe

Weihen sind seltene Brutvögel in Deutschland. Die Rohrweihe als größte der drei bei uns heimischen Weihenarten ist ein Brutvogel offener Landschaften in Wassernähe. An röhrichtreichen Gewässern, z.B. Flussauen, Teichen und Seen wird das Nest in dichten Schilf- und Röhrichtbeständen am Boden errichtet. In den letzten Jahren sind auch zunehmend Bruten in Getreide- und Rapsfeldern oder auf Grünland festgestellt worden. Das Jagdhabitat der Rohrweihe liegt ebenfalls in den Schilfgürteln und Verlandungszonen, Niedermooren und Wiesen. Die Rohrweihe ist kein Nahrungsspezialist, sondern erbeutet im für Weihen typischen Gaukelflug Kleinsäuger, Vögel, Amphibien und Reptilien, Fische und Großinsekten.


↑ nach oben ↑