Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Habicht

Beim Habicht ist das Weibchen deutlich größer und schwerer als das Männchen. Während das Männchen etwa 50 cm groß und 740 g schwer wird, können Weibchen 60 cm Größe erreichen und ein Gewicht von ca. 1130 Gramm. Dementsprechend jagen Weibchen und Männchen auch unterschiedliche Beutetiere. Vögel wie Amseln, Stare, Tauben und Rabenvögel stellen die Hauptbeute dar, gerne werden aber auch Hasen oder Kaninchen, die ihre Baue im Wald haben, erbeutet. Besonders gern jagen Habichte Tauben, die sie überfallartig überrumpeln. Dabei nutzen sie die vorhandene Deckung wie Hecken, Gräben und Häuser zum Überraschungsangriff aus. Außerdem betreiben Habichte auch Ansitzjagd, das heißt, sie sitzen auf einem Ast am Waldrand, warten auf Beute und starten dann ihre überraschenden Attacken.


↑ nach oben ↑