Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

02.11.2017

Hubertusfeier noch zeitgemäß?

Am 3. November zelebrieren die Jäger den Tag des Hl. Hubertus. In zahlreichen Städten und Gemeinden laden sie wieder zur traditionellen Hubertusmesse mit festlicher Jagdhornmusik ein.


Kaum einer bleibt unberührt, wenn die Jagdhörner in vollem Klang ertönen. „Hubertus ist ein Höhepunkt im Jahreslauf, gerade auch für viele Nichtjäger“, betont Prof. Dr. Jürgen Vocke, Präsident des Bayerischen Jagdverbandes. „Die Jagd, so Vocke, erinnert in ihrem traditionellen Gewand an die Ursprünglichkeit des Lebens, sie vermittelt Bodenständigkeit und gibt Halt in einer Zeit, die uns immer weiter von der Natur und dem Natürlichen entfernt.“

Aktueller denn je ist auch die Botschaft des Hubertustages. Es geht um den Tierschutz bei der Jagd. Nicht das zügellose Töten von Tieren ist Jagd, ohne Rücksicht auf Tierschutz und Muttertierschutz, nicht das Beseitigen von „Schädlingen“ in Feld und Wald, nicht der Einsatz von verbotenen Mitteln, nicht das grausame Abschlachten in so genannten Saufängen, wie immer wieder aus Panik vor Seuchen und Schäden gefordert wird.

„Jagd im Sinne des Hl. Hubertus und im Sinne der bayerischen Jäger muss der respektvolle Umgang mit dem Wild sein“, fordert BJV-Präsident Prof. Jürgen Vocke. „Wir Jäger tragen Verantwortung für eine tierschutzgerechte und eine lebensraumverträgliche Jagd. Wir greifen in die Wildbestände ein, wenn es notwendig ist. Wir helfen mit, um Wildseuchen zu verhindern. Aber wir töten nicht um jeden Preis aus falsch verstandenem Aktionismus.“

Die bayerischen Jägerinnen und Jäger gehen mit Sach- und Fachverstand auf die Jagd. Sie sind hervorragend ausgebildet und müssen mit der bayerischen Jägerprüfung dieses Wissen auch nachweisen. Sie schaffen Lebensräume, um vielen Arten vom Schmetterling bis zum Feldhasen in der ausgeräumten Feldflur noch eine Chance zu bieten. Sie erzeugen wertvolle und köstliche Lebensmittel und leisten so einen großen Beitrag zum Wohl der Gesellschaft. „Das ist die Botschaft des Hl. Hubertus“, so Präsident Vocke, „und die ist heute aktueller denn je.“

» Video zum Hubertustag 2017



↑ nach oben ↑