Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

11.04.2017

Symposium Große Beutegreifer „Luchs und Wolf“

Anlässlich des Symposiums zum Luchs und zum Wolf am 6. und 7. April im niederbayerischen Freyung veröffentlichte der BJV ein Grundsatzpapier „Große Beutegreifer“.


Teilnehmer an der Podiumsdiskussion, v. l.: Claus Kumutat, Bayer. Landesamt für Umwelt, Reinhard Schnidrig, Bundesamt für Umwelt Schweiz, Dr. Norbert Schäffer, Landesbund für Vogelschutz, Prof. Dr. Beate Jessel, Bundesamt für Naturschutz, Josef-Markus Bloch, jagderleben.de (Moderator), Prof. Dr. Jürgen Vocke, BJV, Alfred Enderle, Bayer. Bauernverband Schwaben, Dr. Axel Heider, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und Prof. Dr. Sven Herzog, Technische Universität Dresden

Teilnehmer an der Podiumsdiskussion, v. l.: Claus Kumutat, Bayer. Landesamt für Umwelt, Reinhard Schnidrig, Bundesamt für Umwelt Schweiz, Dr. Norbert Schäffer, Landesbund für Vogelschutz, Prof. Dr. Beate Jessel, Bundesamt für Naturschutz, Josef-Markus Bloch, jagderleben.de (Moderator), Prof. Dr. Jürgen Vocke, BJV, Alfred Enderle, Bayer. Bauernverband Schwaben, Dr. Axel Heider, Bundes­ministerium für Ernährung, Land­wirtschaft und Verbraucher­schutz, und Prof. Dr. Sven Herzog, Technische Universität Dresden

Luchs und Wolf galten viele Jahrzehnte in Bayern und Deutschland als ausgestorben. Begründet durch eine Auswilderung vor rund 30 Jahren ist der Luchs in Bayern wieder heimisch geworden. Seit rund 12 Jahren dringt der Wolf durch natürliche Zuwanderung auf verschiedenen Routen nach Deutschland. Auch in Bayern werden immer häufiger Einzeltiere gesichtet.

Der Bayerische Jagdverband veranstaltete zusammen mit seiner Naturschutzstiftung, der Wildland-Stiftung Bayern, und der Bayerischen Akademie für Jagd und Natur ein internationales Symposium „Große Beutegreifer“. Fachreferenten beleuchteten die aktuellen Situationen der beiden Tierarten wie Ansiedelung, Wanderverhalten, Nahrungsverhalten und insbesondere den Umgang mit Konflikten und bringen Erfahrungen auch aus den Nachbarländern ein.

Anlässlich des Symposiums veröffentlichte der BJV ein Grundsatzpapier „Große Beutegreifer“: Grundsatzpapier zu Luchs und Wolf (PDF-Datei)



↑ nach oben ↑