Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

05.10.2015

Bayerische Jäger zeigen Geschlossenheit gegen Umweltkriminalität

Im Rahmen der Messe Jagd, Fisch und Natur in Landshut haben die BJV Kreisgruppen und Jägervereine eine Resolution gegen Umweltkriminalität verabschiedet.


Bayerische Jäger zeigen Geschlossenheit gegen Umweltkriminalität

„Stopp! Naturschutzvergehen muss der Riegel vorgeschoben werden genauso wie diesbezüglichen Vorverurteilungen der Jägerschaft!“

Illegale Tötungen geschützter Wildtiere wie Luchs und Uhu sind klar gesetzeswidrig und schaden der aktiven Umweltschutzarbeit der bayerischen Jägerinnen und Jäger. Gleichzeitig wehren sich die bayerischen Jägerinnen und Jäger gegen pauschale ungerechtfertigte Schuldzuweisungen, die das weitreichende und langjährige Engagement des BJV zur Förderung insbesondere der geschützten Tierarten missachten.



↑ nach oben ↑