Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

07.12.2017

Zurück ins Mittelalter

Der Bauernverband fordert statt effektiver Schwarzwildjagd brutale Ausrottung und den Einsatz von Medikamenten. [mehr]


29.11.2017

Afrikanische Schweinepest - Ja zum Seuchenschutz, nein zu Tierschutzverstößen!

Die Bayerischen Jäger sind Vorreiter beim Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest. * Eine Tierseuche auf Vormarsch * Wildschweine sind nicht Schuld an der Einschleppung * Erfolgreicher Seuchenschutz in Tschechien * Bayerische Jäger sind bestens vorbereitet * Die Saujagd muss tierschutzgerecht bleiben[mehr]


24.11.2017

Zur Wolfsabwehr – Guter Wolf, böser Hirsch

Wolf, Foto: BJV

Der Bayerische Jagdverband warnt davor, die Wildtiere gegeneinander auszuspielen. „Selbstverständlich steht der Bayerische Jagdverband hinter der geltenden Rechtslage, den absoluten Schutz des Wolfes“ betont Prof. Dr. Jürgen Vocke, Präsident des Bayerischen Jagdverbandes.[mehr]


02.11.2017

Hubertusfeier noch zeitgemäß?

Am 3. November zelebrieren die Jäger den Tag des Hl. Hubertus. In zahlreichen Städten und Gemeinden laden sie wieder zur traditionellen Hubertusmesse mit festlicher Jagdhornmusik ein. [mehr]


20.10.2017

ASP-Monitoring Wildschwein

Sogenannte Monitoring-Programme, die eine Einschleppung eines Tierseuchen­erregers in einen Tierbestand frühzeitig aufzudecken vermögen, sind für eine schnelle und effiziente Tierseuchen­bekämpfung von enormer Bedeutung. Je früher eine Tierseuche wie die ASP entdeckt und entsprechende Bekämpfungs­maßnahmen eingeleitet werden, desto höher ist die Wahrschein­lichkeit, eine weitere Verbreitung zu unterbinden und die Seuche rasch zu tilgen. [mehr]


20.10.2017

Zahl der Wildunfälle in Bayern weiter hoch

BJV fordert Verantwortungsgemeinschaft aller Beteiligten – Pauschale Abschussforderungen helfen nicht weiter. Laut dem Bayerischen Innenministerium ist die Zahl der Wildunfälle, die in den ersten drei Monaten diesen Jahres registriert wurden, mit 15.200 Zusammenstößen unverändert hoch. Der Bayerische Jagdverband warnt aktuell vor einer erhöhten Gefahr von Wildunfällen im Herbst und fordert eine Verantwortungsgemeinschaft aus Verkehrsteilnehmer, Grundstückseigentümer, Jägerschaft und Straßenbaulastträger um die Zahl der Wildunfälle zu verringern.[mehr]


Aufgeschnappt – Aktuelle Audio- und Videobeiträge

27.10.2017

Nach Zeitumstellung: Viele Autounfälle mit Wild

Wildtiere leben nach ihrer inneren Uhr und kennen keine Zeitumstellung

münchenTV: Angelica Suri hat den Bayerischen Jagdverband getroffen und erklärt was in einem solchen Fall am Besten zu tun ist.[mehr]


21.09.2017

BR24: Immer mehr Wilderei

In Bayerns Wäldern treiben sich seit einiger Zeit besonders grausame Wilderer um. Sie töten Wild und lassen die Körper einfach liegen. Ihnen geht es also nicht ums Fleisch. Worum aber dann? Um die Trophäe, um's Töten?[mehr]


14.07.2017

IsarTV: Jäger erhalten Preis für ausgezeichnete Hege

IsarTV: Jäger erhalten Preis für ausgezeichnete Hege

IsarTV spricht im Beitrag mit Jägern aus Niederbayern über ihre Aufgaben für die Natur und Artenvielfalt und ihr Rolle in der Kulturlandschaft.[mehr]


30.06.2017

BR PULS: „Kann ich ein Tier töten?“

Puls-Moderator Sebastian stellt fest, dass es immer mehr Jäger gibt und fragt sich, was ist der Reiz an der Jagd und wie fühlt es sich an, ein Tier zu erschießen. Deswegen begleitet er Jägerin Susanne Schmid zur Jagd.[mehr]



↑ nach oben ↑