Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Elch, Foto: Jürgen Schiersmann
Elch, Foto: Jürgen Schiersmann

November 2012 - Elchwild

ist die größte und schwerste lebende Hirschart der Erde. Bei einer Widerristhöhe von bis zu zwei Metern können europäische, männliche Elche an die 500 Kilogramm schwer werden. Als große Pflanzenfresser sind sie täglich auf beachtliche Mengen artgemäßer Nahrung angewiesen, die sie in unserer Kulturlandschaft nicht mehr vorfinden. Sie brauchen ausgedehnte, zusammenhängende Mischwälder, Bruchwaldungen mit viel Weichholz und Moorlandschaften. So kommt diese Tierart in nur noch in Nord- und Osteuropa in sicheren Beständen vor. Jüngere Tiere tauchen, seit die Grenzen zu unseren östlichen Nachbarn nicht mehr gezäunt sind, immer wieder einmal auch in Bayern auf. Sie wurden alle - meist sehr schnell - Opfer des Straßenverkehrs.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Elchwild


↑ nach oben ↑