Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Baumfalke, Foto: Markus Varesvuo
Baumfalke, Foto: Markus Varesvuo

Juni 2012 - Baumfalken

gehören zu den kleinen Falken. Sie sind nur etwa so groß wie eine Taube. Wie alle Falken töten sie ihre Beute durch einen Biss mit dem Schnabel. Sie kommen fast überall in Europa vor, sind dabei insgesamt jedoch recht selten. Die rostroten „Federhosen“ sind typisch für Baumfalken. Sie brüten auf Bäumen in verlassenen Krähen- oder Greifvogelnestern. Die Beute – Kleinvögel und Großinsekten – wird nur im Flug geschlagen und oft auch in der Luft gekröpft (=gefressen). Kein anderer Vogel ist so schnell wie diese Falken während des Jagdflugs. Sie erreichen kaum vorstellbare Spitzengeschwindigkeiten von 300 km/h. Das bei uns im Winter eingeschränkte Nahrungsangebot macht die Baumfalken zu Zugvögeln.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Baumfalke


↑ nach oben ↑