Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Krebs, Foto: Andreas Hartl
Krebs, Foto: Andreas Hartl

November 2011 - Krebs

Krebse sind „gepanzerte Ritter“. Ihr Panzer schützt gut vor Feinden, ist aber starr. Zum Wachsen müssen sie ihn abstreifen, das heißt häuten. Krebsweibchen sind kleiner als gleichalterige Männchen, weil sie unter ihrem Schwanz die Eier tragen müssen. In dieser Zeit können sie ihren Panzer nicht wechseln. Etwa 350 Eier sind an den Hinterleibsfüßchen unter dem Schwanz befestigt. So sind sie geschützt und werden durch Fächeln mit den Füßchen mit frischem Wasser versorgt. Nach dem Schlüpfen und dem Larvenstadium müssen die Jungkrebse nach 2 - 3 Häutungen allein zurechtkommen. Nach weiteren 5 - 6 Häutungen sind sie im Spätherbst schon 2 - 4 cm groß. 

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Krebs

Steinkrebs Zusatzinformationen

Steinkrebs Arbeitsblatt und Lösung

Steinkrebs Arbeitsblatt und Lösung 2  

Steinkrebs Lückentext mit Lösung


↑ nach oben ↑