Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Wald, Foto: Jürgen Weißmann
Wald, Foto: Jürgen Weißmann

August 2011 - Wald

verjüngt sich von selbst. Hier sind im Bereich einer alten Fichte dicht an dicht Samen aufgegangen und zu kleinen Bäumchen herangewachsen. Für die Eiche, die sich dazugesellt hat, ist wohl ein Eichelhäher verantwortlich, der hier einmal eine Eichel als Wintervorrat versteckt und dann „vergessen“ hat. Für das Gedeihen der Pflanzen spielt zuerst das einfallende Licht eine bedeutende Rolle. Die weitere Entwicklung hängt von vielen Einflüssen ab. Schon aus Platzgründen können nicht alle zu großen Bäumen werden. Greift der Mensch nicht ein, wird die Natur selbst „entscheiden“. Bodenart, Versorgung mit Wasser, Wuchstempo, Pflanzenfresser - vom Insekt bis zum Säugetier - usw. werden den Ausschlag geben, welches Bäumchen eingehen, kümmern oder gedeihen wird.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage


↑ nach oben ↑