Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Rehgeiß mit Kitz, Foto: Jan Sevcik
Rehgeiß mit Kitz, Foto: Jan Sevcik

Juni 2011 - Rehe

sind sehr anpassungsfähig und kommen in unserer Heimat überall vor. Von den Auwäldern der Flussniederungen bis ins Hochgebirge finden sie Lebensräume, die ihnen zusagen. Die Kitze kommen ab Mitte Mai zur Welt. Eine Geiß setzt ein bis zwei, manchmal sogar drei Kitze. Sie werden in guter Deckung – häufig in Wiesen – getrennt voneinander abgelegt. Sie bleiben unbeweglich liegen – auch wenn ein Feind ganz nahe kommt. Die hellen Flecken im rotbraunen Fell sorgen für eine gute Tarnung. Sie hilft leider nicht gegen Mähwerke, die sie häufig verstümmeln oder zerfetzen. Die Geiß ist immer in der Nähe und sucht ihre Kitze mehrmals täglich zum Säugen und Säubern auf. Nach drei Wochen folgen die Kitze ihrer Mutter.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Reh

Zusatzinformationen Reh

Arbeitsblatt Reh mit Lösungen

Arbeitsblatt Reh mit Lösungen (im Word-Format)

Lesetext Reh mit Fragen

Lesetext Reh mit Fragen (im Word-Format)

Rätsel Reh mit Lösungen

Rätsel Reh mit Lösungen (im Word-Format)


↑ nach oben ↑