Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Armin Hofmann

März 2011 - Gänsesäger

gehören zu den Entenvögeln. Sie sind größer als die Stockenten und ernähren sich - im Gegensatz zu diesen – ausschließlich von Fischen, die sie tauchend erbeuten. Der an den Rändern gezähnte, schmale Schnabel sowie die haken-förmig nach unten gebogene Spitze ermöglichen das Festhalten des erjagten Fisches. Die ursprünglich nur im Norden Deutschlands und in Bergseen brütenden Gänsesäger kommen zunehmend überall in Bayern vor. Beim Schwimmen liegen sie „tief“ im Wasser, sind dabei den Tauchenten ähnlich. Die beiden Geschlechter können an der Färbung leicht unterschieden werden. Der Erpel im Prachtge?eder hebt sich vom unscheinbar graubraunen Weibchen deutlich hervor.

Begleitinformationen

Kopiervorlage Gänsesäger

Gänsesäger Zusatzinformationen

Gänsesäger Arbeitsblatt

Gänsesäger Arbeitsblatt (im Word-Format)


↑ nach oben ↑