Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Andreas Hartl

November 2010 - Der Schied

gehört zur großen Familie der Karpfenartigen, die auch Friedfische genannt werden. Sie ernähren sich überwiegend von Pflanzen, Insekten oder bodenlebenden Kleintieren. Jedoch gibt es einen „Wolf im Schafspelz“ unter Ihnen. Der Schied oder Rapfen geht als erwachsener Fisch auf Raubzug nach anderen Fischen. An seinem oberständigem Maul ist erkennbar, dass er seiner Beute bevorzugt nahe der Wasseroberfläche nachstellt. Hierzu zählen kleinere Fische wie Lauben, Rotaugen, aber auch Frösche und sogar junge Wasservögel, denen er mit Sprüngen von bis zu einem Meter aus dem Wasser nachjagt. Er ist ein flinker und kräftiger Räuber. Erstaunlich ist dies vor allem, wenn man bedenkt, dass sein Kiefer zahnlos ist.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Schied

Zusatzinformationen Schied

Arbeitsblatt Schied mit Lösungen

Arbeitsblatt Schied mit Lösungen (im Word-Format)


↑ nach oben ↑