Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Dieter Hopf

August 2010 - Totholz

Abgestorbenes, nicht aus dem Wald entferntes Holz, ist ein äußerst wertvoller Lebensraum für eine große Anzahl von Tieren oder Pflanzen. Dabei dient es als Schutz- und Wohnraum  für größere und kleinere Tiere, als Nahrung für „holzfressende“ Insekten, Würmer und Gliederfüßler, als gern aufgesuchter Futterplatz für alle Insektenfresser, als Unterlage für Moose und Flechten, als Lebensgrundlage für höhere und niedere Pilze und als Mineralstoffspender für nachwachsende Pflanzen. Für den Menschen kann eine geringe Gefahr dadurch entstehen, dass - vor allem bei kräftigem Wind oder wenn viel Schnee darauf liegt - Äste herab brechen könnten.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Totholz

Zusatzinformationen Totholz

Arbeitsblatt mit Lösung

Arbeitsblatt mit Lösung (im Word-Format)

Fragen zu den Zusatzinformationen

Fragen zu den Zusatzinformationen (im Word-Format)


↑ nach oben ↑