Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Michael Roggo

Juli 2010 - Der Wels

wird in Bayern auch Waller genannt. Mit seinem großen Maul, den kleinen Augen, dem massigen Körper und der dunklen Tarnfärbung, ist er sicherlich keine Schönheit. Dadurch ist der Waller als Räuber aber sehr gut an seinen Lebensraum angepasst. Er lauert unsichtbar in dunkler Tiefe, ortet mit empfindlichen Sensoren an seinen sechs Barteln die Bewegungen seiner Beute. Blitzartig schießt er hervor und schnappt mit dem riesigen Maul zu. Vielen wirkt er unheimlich, sodass gerne Schauergeschichten über ihn erzählt werden. Er kann in unseren Gewässern bis zu 2,5 m groß werden.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Wels

Zusatzinformationen Wels

Arbeitsblatt Wels mit Lösungen

Arbeitsblatt Wels mit Lösungen (im Word-Format) 


↑ nach oben ↑