Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Andreas Hartl

März 2010 - Die Rutte

auch Quappe oder Aalrutte genannt, ist sicherlich nur Wenigen bekannt. Dies mag vor allem an der nachtaktiven und versteckten Lebensweise liegen. Dennoch war sie früher in den vielen kleinen Bächen, die noch unverbaut den Flüssen zustrebten, allgegenwärtig. Die zahlreichen regionalen Namensgebungen zeugen bis heute davon. Da erwachsene Rutten sich räuberisch von Fischen, Fischlaich und Fischbrut ernähren, wurden sie oft verfolgt. Als Speisefisch war die Rutte, insbesondere ihrer fettreichen Leber wegen, sehr geschätzt. Sie ist verwandt mit dem Meeresfisch Dorsch. Die Herkunft des Namens Aalrutte oder Aalquappe erklärt man mit der früheren Vermutung es handle sich um ein Mischwesen aus Aal und Kröte.

Begleitinformationen

Kopiervorlage Rutte

Zusatzinformationen Rutte

Zusatzinformationen Rutte zum Gesichtsfeld

Arbeitsblatt Rutte mit Lösungen (im Word-Format)

Arbeitsblatt Rutte mit Lösungen

Arbeitsblatt 2 Rutte mit Lösungen (im Word-Format)

Arbeitsblatt 2 Rutte mit Lösungen


↑ nach oben ↑