Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Jari Peltomäki

Januar 2010 - Der Habicht 

ist ein Bewohner des Waldes mit angrenzenden offenen Landschaften. Er ist ein äußerst gewandter Jäger, der seine Beute sowohl in der Luft als auch auf dem Boden „schlagen“ kann. Stockenten, Hasen, Krähen, Tauben, Kaninchen, aber auch Hausgeflügel gehören zu seiner Beute, die er als „Grifftöter“ mit seinen kräftigen „Fängen“ tötet. Seinen Horst baut er in hohen Bäumen. Dort werden zwei bis vier Jungvögel groß gezogen, die sich später als erwachsene Tiere ihr eigenes Revier suchen müssen. Wie bei allen Greifvögeln ist das Männchen deutlich kleiner und schwächer als das Weibchen.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Habicht

Zusatzinformation Habicht 

Arbeitsblätter Habicht mit Lösungen

Arbeitsblätter Habicht mit Lösungen im Word-Format

Habicht Lesetexte mit Fragen

Habicht Lesetexte mit Fragen im Word-Format


↑ nach oben ↑