Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Dr. Rainer Berg

November 2008 - Steinkrebs

Mit viel Glück kann man ihn in kleinen, rasch fließenden Gebirgsbächen beobachten. Mit maximal 8 cm Länge ist der Steinkrebs deutlich kleiner als der bekanntere Edelkrebs. Seine Verstecke, die er erst in der Dämmerung verlässt, liegen unter großen Steinen. Meist schreitet er auf seinen Laufbein-Paaren langsam über den Gewässergrund. Bei Gefahr schwimmt er rückwärts, indem er den Hinterleib blitzschnell zum Bauch einschlägt. Anfang Oktober, zur Paarungszeit, machen sich die Männchen auf den Weg ein Weibchen zu finden. Mit einem Nebenbuhler kommt es nicht selten zum Kampf auf Leben und Tod. Hochaufgerichtet gehen die Rivalen mit den Scheren aufeinander los. Dies hat ihnen auch den Spitznamen ?gepanzerte Ritter? eingebracht.

Begleitinformationen:

Steinkrebs Vorlage zum Ausmalen

Zusatzinformationen Steinkrebs

Arbeitsblatt 1 Steinkrebs mit Lösungen

Arbeitsblatt 2 Steinkrebs mit Lösungen

Steinkrebs Lückentext mit Lösungen


↑ nach oben ↑