Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Markus Varesvuo

Dezember 2009 - Fasan

Der Fasan stammt ursprünglich aus Asien, wurde von den Römern nach Europa mitgebracht und ist in Deutschland etwa seit dem 12. Jahrhundert heimisch. Er ist etwa so groß wie ein Haushuhn. Die Hähne sind auffallend bunt gefärbt und haben – verglichen mit den Hennen - einen viel längeren Stoß. Leuchtend rote Augenkränze, „Rosen" genannt, sind unübersehbar. Fasane sind tagaktiv und gesellig, bewegen sich überwiegend auf dem Boden laufend fort, können aber auch sehr schnell fliegen. Übernachtet wird auf Bäumen. Zu einem Hahn passen vier bis sechs Hennen. Die Hennen ziehen ihre Küken, die nach zwei Wochen flugfähig sind, allein auf.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Fasan

Zusatzinformationen Fasan

Arbeitsblatt Fasan mit Lösungen

Arbeitsblatt Fasan mit Lösungen (im Word-Format)

Arbeitsblatt 2 Fasan mit Lösungen

Arbeitsblatt 2 Fasan mit Lösungen (im Word-Format)

Rätsel Fasan mit Lösung

Rätsel Fasan mit Lösung (im Word-Format)


↑ nach oben ↑