Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Foto: Andreas Hartl

Februar 2009 - Bachneunauge

Das Bachneunauge sieht aus wie ein junger Aal mit einem Saugnapf am Kopf. Es ist aber kein Fisch sondern gehört der mit den Fischen verwandten Familie der Rundmäuler an. Deutlich kann man die neun schwarzen Öffnungen an beiden Körperseiten erkennen. Tatsächlich sind es keine neun Augen, sondern ein Auge, ein Nasenloch und sieben Kiemenöffnungen auf jeder Seite. Nach dem Schlupf aus dem Ei lebt das Neunauge 3-4 Jahre als Larve im Grund des Baches verborgen. Da sich die Larven völlig von den Elterntieren unterscheiden, sah man sie lange Zeit auch als eigenständige Art an. Die erwachsenen Tiere nehmen keine Nahrung auf und sterben nach dem Ablaichen.

Begleitinformationen:

Kopiervorlage Bachneunauge

Zusatzinformation Bachneunauge

Arbeitsblätter Bachneunauge mit Lösungen

 


↑ nach oben ↑