Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Januar 2007

Räuber im Tierreich wie der Hecht haben es nicht leicht. Sie brauchen meist eine spezielle Strategie und körperliche Leistungsfähigkeit, um ihre Beute zu überwältigen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Hecht. Sein Lebensraum ist das verwachsene Halbdunkel der Uferzonen unserer Gewässer. Dort gibt es viele große und kleine Fische, weil die Nahrung dort reichlich ist und die Jungfische Deckung finden. Der Hecht liegt verborgen und regungslos auf der Lauer. Seine großen Augen erlauben ihm auch, im Halbdunkel seine Beute zu erspähen. Hat er sie in Reichweite ausgemacht, schießt er dank seines kräftigen Körpers und seiner pfeilförmigen Gestalt aus dem Stand mit hoher Geschwindigkeit vor.

Begleitinformationen

Vorlage Hecht zum Ausmalen

Zusatzinformationen Hecht

Lückentext

Lückentext Lösungen 


↑ nach oben ↑