Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Elch

(Alces alces) 

Schulterhöhe:bis 2,40 m
Gewicht:800 Kg (Bulle), 400 Kg (Kühe)
Brunft:Aug./Sept.
Tragzeit:8 Monate
Alter:bis 15 Jahre

Beim Elch handelt es sich um die größte Trug-Hirschart der Welt. Auf der Nordhalbkugel kommt er von Nordostasien über Ost- und Nordeuropa bis nach Nordamerika vor. Die Verbreitung in Osteuropa und in Skandinavien zeigt in den letzten Jahren eine ansteigende Tendenz. Auch nach Bayern verirren sich ab und zu einzelne Irrgäste. Bevorzugter Lebensraum der Elche sind lockere Mischwälder (Taiga), Bruchwälder und Moore. Dort findet er seine Nahrung, die hauptsächlich aus Trieben, Zweigen, Flechten, Laub und Rinden von Weichhölzern besteht. Auch Heide- und Beerenkräuter sowie Wasserpflanzen schmecken ihm. Typisch für den Elch und leichtes Erkennungszeichen sind seine mächtige Erscheinung und sein weit ausladendes Schaufelgeweih, doch gibt es auch sogenannte Stangenelche ohne Schaufelbildung.

Elch


↑ nach oben ↑