Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Wildkatze

(Felis silvestris) 

Paarungzeit:Februar / März
Anzahl Junge:3 bis 5
Tragzeit:9 Wochen


Die Wildkatze ist deutlich größer als ähnlich gezeichnete Hauskatzen. Ein ausgewachsenes männliches Tier kann bei einem Gewicht von acht Kilogramm eine Körperlänge von 80 bis 90 cm erreichen.

Ihre Färbung ist gelblich-grau gestreift. Auffällig ist ihr buschiger Schwanz mit schwarzen Ringeln und einer breiten, stumpf endenden schwarzen Schwanzspitze. Wildkatzen unterliegen dem Jagdrecht, sind jedoch ganzjährig geschont.

Infolge dieser Schutzmaßnahmen konnte der Wildkatzenbestand in Deutschland wieder stabilisiert werden. Aktuell gibt es bestätigte Wildkatzenvorkommen in den Mittelgebirgen von Hunsrück, Eifel, Pfälzerwald, Taunus und Harz. Dort bevorzugt die Wildkatze ausgedehnte, deckungsreiche Waldgebiete in welchen sie ihren Beutetieren, hauptsächlich Mäusen, auflauert. Nur selten reißt sie größere Tiere wie Hasen, Rehkitze oder bodenbrütende Vogelarten. Klimatisch raue Hochlagen sind dagegen kein geeigneter Lebensraum für den scheuen Räuber.

Wildkatze zur Paarungszeit


↑ nach oben ↑