Bayerischer Jagdverband e.V. - staatlich anerkannter Naturschutzverband

Bläßhuhn

(Fulica atra)

Das Bläßhuhn ist der einzige Vertreter der Rallen, der dem Jagdrecht unterliegt. Dieser schwarze Schwimmvogel mit seinem weißen Stirnschild ist unverkennbar. Er ist in ganz Mitteleuropa weit verbreitet. Sein Nest findet sich am Rande geeigneter Gewässer meist in Schilfvegetation und oft in Gemeinschaft mit Enten. Die etwa fünf bis zehn Eier werden von den beiden Elterntieren abwechselnd bebrütet. Während der Brutzeit zeigen Bläßhühner ein ausgeprägtes Territorialverhalten gegenüber ihren Artgenossen. Bläßhühner ernähren sich von Algen und Pflanzen, die sie tauchend erbeuten, ebenso von Kleintieren.

Bläßhuhn


↑ nach oben ↑